UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Bush-Reise nach Afrika | Podcast | Untergrund-Blättle

528349

2008-02-18 18:27:29

audio

politik

ub_audio

Podcast

Politik

Bush-Reise nach Afrika

In der letzten Phase seiner Amtszeit bereist US-Präsident George Bush seit dem Wochenende afrikanische Staaten.

Benin und Tansania waren am Samstag und Sonntag die ersten Reiseziele. Ruanda, Ghana und Liberia soll ab morgen angesteuert werden -allesamt Staaten, die nicht nur als fotogen und krisenfrei, sondern auch als pro-amerikanisch gelten. Die zahllosen Krisenherde und Kriegsregionen auf dem afrikanischen Kontinent umgeht Bush auf seiner sechstägigen Reise möglichst weiträumig. Es wird keine Fototermine im Sudan oder Tschad, in Kenia oder in der Demokratischen Republik Kongo geben. Stattdessen sucht er verzweifelt nach einem Erbe, nach positiv klingenden Nachrichten. Innerhalb der USA wird er gemieden. Und aussenpolitisch? Afghanistan und Irak sind aussenpolitische Katastrophen, Israel-Palästina stellt kaum ein Ruhmesblatt amerikanischer Aussenpolitik dar. Deshalb bot sich offenbar der so oder so medial unterbelichtete und ausgegrenzte Kontinent Afrika als letzte Zuflucht an. US-Linke nehmen die Reise zum Anlass, vor imperialen Ambitionen und Interessen Washingtons zu warnen. Der Bericht stammt von Max Böhnel aus New York.

Creative Commons Logo

Autor: Max Böhnel

Datum: 18.02.2008

Länge: 07:22 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Afrikas Abschied von der „Mentalität der Abhängigkeit“ - „Ghana beyond aid“ (12.02.2018)Flüchtlinge: Abschotten keine Lösung – so afrikanische Politiker - Die Überwindung von Fluchtursachen (13.09.2016)«West Africa Leaks»: wie afrikanische Länder ausgenommen werden - Offshore-Konstrukte für Afrikas Kleptokraten (04.06.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Luftansicht auf Maputo, die Hauptstadt von Mosambik.
Die Finanzkrise und das süsse Gift der EurobondsAfrika vor einer neuen Schuldenkrise?

06.08.2018

- Christine Lagarde, Direktorin des IWF, warnte afrikanische Staaten noch 2014, nicht „zu viele Schulden“ aufzunehmen.

mehr...
US-Soldaten in der Provinz von Afghanistan, Juni 2010.
Ein Kommentar zu 20 Jahren Afghanistan-Militärinvasion 2001-2021Afghanistan: Nach dem militärischen Desaster

22.09.2021

- Nach dem 9.11.2001 begann die Bush-Jr.-Administration ihren „Krieg gegen den Terror“ in Afghanistan; 2003 folgte die Invasion in den Irak.

mehr...
USPräsident Donald J.
Trump macht seine Drohungen wahrRückzug aus dem Iran-Abkommen

10.05.2018

- Präsident Donald Trump hat am Dienstagabend den vollständigen Rückzug der USA aus dem Abkommen über das iranische Atomprogramm verkündet und zugleich ein Dekret zur sofortigen Wiederaufnahme «schärfster Sanktionen» gegen Teheran unterzeichnet.

mehr...
Proteste der Armen gegen Bush in New York

31.08.2004 - In New York ist einiges am Kochen. Die Republikanische Partei unter George Bush hält in Manhattan ihren Nationalkonvent ab, mit dem der Wahlkampf der ...

Demo ´Not welcome, Mr. Bush´ - Rede 23.2.05, Maria Mies (Globalisierungskritikerin, Attac)

08.03.2005 - Gerade jetzt wird George W. Bush, der amerikanische Präsident von Bundeskanzler Schröder hier in Mainz empfangen und willkommen geheissen. Auch wir ...

UB-Newsletter
Mit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.
Dossier: Querfront
Dossier: Querfront
Propaganda
Bush’s war for oil

Aktueller Termin in Düsseldorf

Die Frauenfrage ist Klassenfrage!?

Was hat der Kampf gegen das Patriarchat mit dem Kampf gegen Kapitalismus zu tun? Anknüpfend an unsere Online-Veranstaltung zu Silvia Federici wollen wir genau diese Frage mit euch diskutieren.  Eine Veranstaltung von ...

Montag, 27. September 2021 - 19:00

Linkes Zentrum Hinterhof, Corneliusstraße 108, 40215 Düsseldorf