UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Cuba nach Fidel | Untergrund-Blättle

528313

audio

ub_audio

Cuba nach Fidel

Jahrelang wurde die Karibik-Insel Kuba mit einer Mischung aus Wehmut und Arroganz betrachtet: am besten konnte man diese Simmung nach dem Wim-Wenders-Film über den Buena-vista-social-club bemerken. Ach wäre Cuba doch dieses schöne warme Land mit diesen klugen feinfühligen und musikalischen Menschen, die in schönen alten Autos durch eine romantische Kulisse verblichenen kolonialen Reichtums führen. Aber nein, da ist ja immer dieser allwissende kommunistische Despot Fidel Castro. Nun ja; an dieser Stelle geriet das romantische Denken dann auch gleich ins Stocken, schliesslich wusste man ja auch, dass eben dieser Fidel Castro gemeinsam mit Che Guevara die amerikanische Luxus-Kolonie Kuba mit einer neuen Idee beseelt hatte. Aber 50 Jahre lang derselbe Typ an derselben Stelle- das kann ja nicht gut sein. Irgendwas ist doch faul im Staate Kuba. Jetzt hat sich Fidel Castro- wohlgemerkt noch zu Lebzeiten- verabschiedet und Platz gemacht für seinen Bruder Raoul. Eine Palastrevolution steht also nicht ins Haus, aber möglicherweise Veränderungen. Welche es sein werden und wie sehr sie Einfluss haben auf das Alltagsleben der Kubanerinnen und Kubaner- darüber spekulieren wohl selbst ranghöchste Regierungsmitarbeiter in Havanna. Trotzdem lohnt dieser Augenblick natürlich, mal einen Blick von aussen auf das Geschehen zu werfen. Dazu hatte Markus jemanden am Hörer, der schon bei der telefonischen Anfrage beim Stichwort Kuba lachen muss. Er ist ein gefragter Mann gegenwärtig. Knut Henkel ist Politikwissenschaftler und hat in Hamburg und Havanna studiert und sein Studium mit einer Arbeit über die ökonomische Struktur der Insel und die gesellschaftliche Situation beendet. Der Insel ist er sowohl als Autor wissenschaftlicher als auch journalistischer Texte für Tages- und Wochenzeitungen treu geblieben.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion Corax

Radio: corax Datum: 22.02.2008

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Che Guevara: Tagebuch eines Erlösers - Die Guerilla in Bolivien (13.08.2017)Puerto Rico: Teil der USA ohne Rechte - Ehemalige Steueroase endet in grosser Verschuldung (10.05.2019)Argentinien: «No matarás» («Du sollst nicht töten») - Die Auseinandersetzung der argentinischen Linken mit ihrer gewalttätigen Vergangenheit (07.04.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Fidel Castro am Flughafen von Washington, April 1959.
Fidel Castro Ruz, 1926 – 2016Fidel Castro: Nachrufe auf einen Revolutionär

07.12.2016

- Die Reaktion der westlichen Leitmedien auf das Ableben des Máximo Lider ist gemischt und eine gewisse Unzufriedenheit klingt aus den Meldungen hervor.

mehr...
Havanna, Hauptstadt von Kuba, Mai 2018.
Aus einem unvollendeten Brief an einen FreundReise nach Kuba

19.09.2018

- Immerzu wird einem das «Che Guevara»-Lied gesungen, und an den Rändern der Strassen stehen die Bilder der Heroen der Revolution und die Märtyrer der Revolutionsversuche ...

mehr...
Cuba nach Fidel - quo vadis?

03.03.2009 - Raul Castro kündigte bei seinem offiziellen Amtsantritt 2008 Reformen an. Nach einem Jahr wagt Radio Corax einen Blick in die Karibik und spricht mit dem ...

Kuba ohne Fidel Castro?

19.12.2007 - Vor fast genau 41 Jahren landete die Yacht „Gramna“ an der kubanischen Küste, mit an Bord heute wie damals ist Fidel Castro. Kein Mann hat ein Land ...

Aktueller Termin in Berlin

Flohmarkt

 jeden ersten Sonntag im Monat Flohmarkt auf der Lohmühle! Mit heissen und kalten Getränken, (veganen) Kuchen und Musik. Standaufbau ab 11:30Uhr, Standgebühr Kuchen

Sonntag, 7. Juni 2020 - 12:00

Wagenburg Lohmühle, Lohmühlenstr. 17, 12435 Berlin

Event in Berlin

VolxKüche To Go…

Sonntag, 7. Juni 2020
- 15:00 -

Zielona Góra

Grünberger Str. 73

10245 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle