UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Internationales Frauenfilmfestival Köln | Untergrund-Blättle

527920

audio

ub_audio

Podcast

Kultur

Internationales Frauenfilmfestival Köln

Quentin Tarantino, Anders Thomas Jensen, Wim Wenders, Tom Tykwer oder Andreas Dresen- alles mehr oder vieleicht auch weniger bekannte Filmregisseure.

Von ihnen stammen Werke wie Pulp Ficton, Adams Äpfel oder Sommer vorm Balkon. Und was auffällt, die Filmszene ist von Männern dominiert. Aber es gibt nichts desto trotz auch erfolgreiche Frauen, so z.B. Barbara Streisand, Nora Ephron, Sofia Coppola oder Doris Dörrie. Sie sind nur ein paar Regisseurinnen, die man auf keinen Fall vergessen sollte. Ihnen haben wir Filme wie Schlaflos in Seattle, Lost in Translation oder der Fischer und seine Frau zu verdanken. Leider stehen sie unbegründeter Weise meisst im Schatten der Männer. Aber dies ändert sich langsam. Wie z.B. in Dortmund und Köln. Hier startet heute das fünftägige internationale Frauenfilmfestival. Und aus diesem Anlass sprach Barbara Wolf von Radio Corax mit Silke Räbiger, der Leiterin des Festivalls.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion

Radio: corax Datum: 23.04.2008

Länge: 07:38 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Im Zeitalter der Bedeutungslosigkeit - Pulp Fiction (07.05.2019)The Limits Of Control - Überbordende filmgeschichtliche Querverweise (11.05.2010)Wem gehört Thomas Paine? - Review zum Musik Sampler «The Liberty Tree» (02.04.2011)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Imbiss Bundesallee in BerlinWilmersdorf.
Rezension zum Film von Wim WendersDer Himmel über Berlin

01.06.2018

- „Der Himmel über Berlin“ gilt bis heute als eines der grossen Meisterwerke von Wim Wenders bzw.

mehr...
Der französische Kameramann Henri Alekan (links, Juni 1986) wird zu den bedeutendsten Filmkameraleuten des 20.
Der Stand der DingeDie letzten Überlebenden

11.12.2020

- „Der Stand der Dinge“ ist ein Film von grosser formaler Schönheit, aber inhaltlich ein sehr ernüchternder Einblick in die Verbindung von Kunst und Kommerz.

mehr...
Quentin Tarantino in Paris, Januar 2013.
Reservoir DogsDie Tragödie nimmt ihren Lauf ...

27.03.2018

- Tarantinos Regiedebüt – mit dem unsäglichen deutschen Titel „Wilde Hunde“ – zeigt schon deutlich die Vorlieben des Regisseurs für ein Kino, das gegen den Strich bürstet, was klassische Dramaturgie, inhaltliche Aussage und Effekte angeht.

mehr...
Asian Women's Film Festival Berlin 2007

26.09.2007 - Quentin Tarantino, Steven Spielberg, Wim Wenders, Tom Tykwer, Andreas Dresen oder Zhang Yimou - alles mehr oder vieleicht auch weniger ...

’Bescheidenheit, Dresen, ist immer im Sinne der Mächtigen!’ Hans Dieter-Schütt hilft Andreas Dresen sich zu [...]

07.04.2014 - Vom Transitknast, einer traurigen Lokomotive und der Erkenntnis: ’Man kann ebend nicht alles haben’ Ein Gespräch mit Andreas Dresen.

Aktueller Termin in Düsseldorf

Ein Raum - viele Leben: Stadtteil, Medien, Oma und die Influencer

Wer sind die Influencer der Stadt und wie werde ich selbst eine:r? Wer sind diese Menschen, die Oberbilk lebenswert machen und in der Stadt leben und sich für ihre Viertel einsetzen? Was gibt es hier zu entdecken?

Sonntag, 16. Mai 2021 - 11:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Berlin

Wagenplatzkundgebung

Sonntag, 16. Mai 2021
- 13:00 -

KØPI

Köpenicker Str. 137

10179 Berlin

Untergrund-Blättle