UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Hupen gegen Scientology | Untergrund-Blättle

527133

audio

ub_audio

Hupen gegen Scientology

Im Berliner Stadtteil Charlottenburg herrscht für gewöhnlich grosse Betulichkeit. Mit anderen Worten: Es ist ziemlich langweilig da. Zum Glück eröffnete Scientology vor einiger Zeit dort eine neue Niederlassung. Denn: Seit bekannt geworden ist, dass die Sekte in das sechsstöckige Gebäude einziehen möchte, befinden sich die Anwohner in Aufruhr und Angst. Dabei hat Scientology wie alle Sekten doch nur das Beste für die Menschen im Sinn. Man wolle »vor allem im sozialen Bereich helfen, etwa im Kampf gegen Drogenmissbrauch und bei der Gewalt unter Jugendlichen«, sagte ein Sprecher der Organisation. Sektenexperten befürchten, dass Scientology das Haus in Berlin zu einer europäischen Zentrale ausbauen könnte. Vielleicht sollten die Charlottenburger das aber auch etwas einfach sehen. Denn: Vielleicht bringt Scientology ja auch den einen oder anderen Prominenten in diesen öden Stadtteil. Unter Umständen kommt der bekennende Scientology-Anhänger Tom Cruise vorbei und erklärt , warum es so grossartig ist, sich für ganz viel Geld in den Kursen der Sekte vollkommen verblöden zu lassen. Oder vielleicht sehen die Charlotetnburger dann, dass sich der Widerstand gegen die Sekte aus dem Internet auf die Strasse begeben hat. So berichtet es jedenfalls Thomas Klatt in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung ´Freitag´. Ralf Wendt hat sich seinen Artikel angesehen und erzählt im Folgenden, warum die Kritiker allerdings lieber anonym bleiben.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion


Radio: corax
Datum: 26.08.2008

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

AnonymousGruppe in Los Angeles am 10.
Tom Cruise, Guy Fawkes und MeinungsfreiheitAnonymous: Zur Funktionsweise des Schwarms

02.04.2012

- Ob Wall Street oder Scientology – Anonymous schrecken vor keinem Gegner zurück. Die maskierten Kämpfer (siehe Bild) setzen sich für Meinungsfreiheit sowie soziale Gerechtigkeit ein und sind gerade dabei zum Inbegriff des vernetzten Protests zu werden.

mehr...
Der deutsche Filmschauspieler Tom Schilling verkörpert in dem Film den ziellosen Berliner ExStudenten Niko.
Rezension zum Film von Jan Ole GersterOh Boy

03.11.2016

- «Oh Boy» des deutschen Filmregisseurs Jan-Ole Gerster erzählt mit stimmungsvollen Schwarzweissbildern die unspektakuläre Geschichte eines jungen Mannes, der auf seiner Sinnsuche durch Berlin streift und den verschiedensten Menschen begegnet.

mehr...
Berlin, Lichtenberg: Blick zum Berliner Stadtzentrum, im Vordergrund die Strasse AltFriedrichsfelde.
Interview mit Mitgliedern der Berliner MietergemeinschaftBerlin: Gegen Verdrängung und Gentrifizierung – auch in Lichtenberg

29.06.2018

- Am 02.07.2018 veranstaltet die Lichtenberger Ortsgruppe der Berliner Mietergemeinschaft eine Veranstaltung zur nachbarschaftlichen Organisierung im Kiez und um die Nachbarschaften im Kampf gegen Verdrängung und Mietspekulation zu organisieren.

mehr...
Trotz neuer Zentrale in Basel verliert Scientology an Bedeutung

28.04.2015 - Scientology hat eine neue Zentrale in Basel. Ende letzter Woche öffnete die erste, so genannte „Ideal Org“ in der Schweiz ihre Tore. Die Eröffnung ...

Neue Formen braucht Grünau. Crowdfunding für künstlerischen Projektraum für Jugendliche in Grünau / Leipzig.

18.05.2018 - Neue Formen braucht Grünau! Ein Stadtteil am Rande Leipzigs mit dem man gewöhnlich weniger die Kunst als vielmehr den Plattenbau und soziale ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Aktiventreffen Fridays for Future Frankfurt

Willst du dich mit anderen vernetzen, um FFF an deiner Schule präsent zu machen?

Freitag, 21. Februar 2020 - 14:00

Türkisches Volkshaus, Werrastr. 29, Frankfurt am Main

Event in Berlin

Sonic Boom Vizediktator Katschi beide Berlin

Freitag, 21. Februar 2020
- 19:00 -

Schokoladen


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle