UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde - ´Europas fünftgrösste Dreckschleuder´ | Untergrund-Blättle

527050

audio

ub_audio

Podcast

Gesellschaft

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde - ´Europas fünftgrösste Dreckschleuder´

Das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde liegt in einem Tagebaugebiet in der Nähe von Cottbus in der Lausitz.

Es ist mit einem Ausstoss von rund 25 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr Europas fünftgrösste Dreckschleuder. Vattenfall will die Braunkohleverstromung – die klimafeindlichste Form der Energiegewinnung überhaupt – in der Lausitz für weitere Jahrzehnte durchsetzen. Ab 2020 soll ein neuer Kraftwerksblocks in Jänschwalde gebaut werden, dessen CO2-Emissionen durch Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CSS) geringer ausfallen sollen als bisher. Für die weitere Befeuerung aller Vattenfall-Kraftwerke in der Lausitz sollen fünf neue Tagebaue angelegt werden. Drei weitere Dörfer würden dem Tagebau zum Opfer fallen und knapp 4.000 Menschen müssten umgesiedelt werden. In Deutschland machen ständig steigende Strompreise und alarmierende Berichte zum Klimawandel deutlich, dass wir nicht weiter auf fossile Brennstoffe und Monopolstrukturen setzen dürfen. Dennoch arbeiten die Energie­kon­zerne mit Hochdruck daran, durch Panikmache (´Stromlücke´) und Lobbyismus ihre Pfründe zu sichern. Doch dies können wir am 13. September ändern und mit einer grossen Demo ein klares Zeichen setzen, dass wir uns der Macht von Vattenfall sowie der verfehlten Energiepolitik der Bundes- und Landesregierung nicht weiter beugen. Nutzen wir diese Chance!

Creative Commons Logo

Autor: ub

Radio: corax Datum: 10.09.2008

Länge: 08:04 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Unsere lieben Eltern - «Wachet uf» – ein Appell an unsere Eltern (01.04.2019)China probt die «grüne Revolution» - Milliarden für erneuerbare Energien (03.12.2015)Klimapolitik - Die neokoloniale Illusion, dass die reichen Industriestaaten etwas gegen die Erderhitzung tun (11.08.2021)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Blick auf den Tagebau Welzow Süd mit Ende Gelände Transparent «Keep it in the ground».
Bundestagspetition für eine KlimaprämieGeld zurück aus CO2-Steuer?

01.04.2021

- Um die CO2-Steuer kommt niemand herum. Viele Waren und Dienstleistungen, bei denen durch Verbrennung CO2 entsteht, werden stufenweise teurer, zum Beispiel Heizen (Öl und Gas), Autofahren mit Verbrenner, Energieverbrauch oder Warentransporte per Lkw.

mehr...
Mario Sixtus
Konsumterror als NaturgesetzDie Forderung:»CO2 Werte senken!« ist ein Arrangement mit der schlechten Wirklichkeit

15.06.2020

- Die Klimakatastrophe ist die adäquate Antwort auf den Völkermord der reichen an den armen Ländern.

mehr...
Der weltweite Tourismus belastet das Klima stärker als ältere Studien zeigten.
«Tourismus ist emissionsintensiv»CO2-Fussabdruck von Touristen deutlich grösser als angenommen

13.06.2018

- Weltweit entstehen acht Prozent aller Treibhausgase durch Reisen.

mehr...
Klimacamp(fen) in Jänschwalde und anderswo

13.08.2011 - Vom 7. August (Sonntag letzter Woche) bis 14. August (morgen) findet in Jänschwalde/Janšojce bei Cottbus ein Klimacamp am Vattenfall-Braunkohlekraftwerk ...

Kundgebungen 7.8.2015 Tour de Natur & Lausitz Klimacamp in Cottbus

13.08.2015 - Kundgebung vor der Vattenfall-Zentrale in Cottbus http://tourdenatur.de und http://lausitzcamp.info

UB-Newsletter
Mit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.
Dossier: Klimakrise
Dossier: Klimakrise
Propaganda
Kein Platz für Kinder?

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Schöne ordentliche Bilderwelt - Erziehung zum Wegsehen?

Führung durch die Ausstellung. Gezeigt wird der Nachlass des Fotografen Otto Emmel (geb. 1888-?), dessen Hauptwerk in die Zeit des NS fällt.

Mittwoch, 22. September 2021 - 14:00

Historisches Museum Frankfurt, Fahrtor 2, 60311 Frankfurt am Main

Event in Wien

XX Y X: Michaela Schwentner: Le Banquet / Martin Brandlmayr: Vive les fantômes

Mittwoch, 22. September 2021
- 20:00 -

Echoraum

Sechshauser Str. 66

1150 Wien

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle