UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

NS-Täter - ihre Verbrechen – ihre ´Karrieren im 3. Reich´ und danach Teil 6 | Untergrund-Blättle

524951

audio

ub_audio

NS-Täter - ihre Verbrechen – ihre ´Karrieren im 3. Reich´ und danach Teil 6

Teil 6 des Vortrags von Michael Caroli, Stadthistoriker aus Mannheim Einige seiner langjährigen Forschungsergebnisse der Vortrag wird zu einem späteren Zeitpunkt auch in der Sendung bermuda grundfunk gesendet „NS-Täter aus Mannheim - ihre Verbrechen – ihre ´Karrieren im 3. Reich` und danach!“ nur einige Beispiele - auch von Hauptkriegsverbrechern - die nicht nur in Mannheim aktiv waren - und die niemals für ihre Verbrechen zur Rechenschaft gezogen wurden - im Gegenteil ein weiterer Aspekt missglückte/abgebrochene Entnazifizierung in der Gesellschaft und Wiedereinsetzung der Täter auch in der Wirtschaft zB bei der IG Farben und anderen Betrieben auch in Mannheim Kontinuitäten des Antisemitismus, Rassismus, Nationalismus und Antikommunismus in der Mitte bis heute und täglicher Naziterror gesponsert und gelenkt mit Staatsknete Vortrags- und Diskussions-Veranstaltung der VVN BdA Mannheim gemeinsam mit dem AK Antifa im JUZ in Selbstverwaltung „Friedrich Dürr“ www.mannheim.vvn-bda.de http://www.akantifa-mannheim.de/ aktuell: VVN BdA gewinnt Prozess in Nürnberg Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) darf weiterhin unverändert ihre Dokumentation „Über den Schutz für Kriegsverbrecher und über die Verharmlosung ihrer Taten durch den Kameradenkreis Gebirgstruppe e.V.“ verbreiten. Fax/Mail Kampagne Offener Brief an die Gemeinde Mittenwald Wir fordern die Marktgemeinde Mittenwald auf, das zu Pfingsten errichtete Denkmal unverändert wieder aufzustellen. Entschädigung alle NS-Opfer! Keine Straffreiheit für Kriegsverbrechen! Den Offenen Brief, eine Dokumentation der Denkmalsaufstellung und des Protests in Mittenwald findet sich auf der Seite: www.keine-ruhe.org/mittenwald

Creative Commons Logo

Autor: sonar aktuell


Radio: bermuda
Datum: 24.07.2009

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Der österreichische Schauspieler Karl Markovics (hier an der der Viennale 2013) spielt im Film «Murer – Anatomie eines Prozesses» den HolocaustÜberlebenden Simon Wiesenthal.
Ein Massenmörder ohne ZweifelMurer – Anatomie eines Prozesses

10.01.2019

- „Murer – Anatomie eines Prozesses“ rekonstruiert den Prozess an einem österreichischen NSDAP-Mann, der für den Tod Tausender Juden in Litauen verantwortlich war – und dennoch frei herumlief.

mehr...
up
The Purge: AnarchyPolitisch angehauchter Nervenkitzel

30.09.2018

- «The Purge 2: Anarchy» reizt nun das Potenzial aus, was sein Vorgänger hat liegen lassen. Das ist nicht perfekt, aber wer sich an kleineren inhaltlichen Schwächen nicht weiter stört, der wird mit diesem Film eine gute Zeit haben.

mehr...
Hilde Benjamin am DDRFrauenkongress in Berlin, Juni 1964.
Die DDR als Hort alles BösenEine Biografie schlug Wellen: Die Benjamins

14.06.2017

- Das 2015 als Taschenbuch erschienene Buch von Uwe-Karsten Heye «Die Benjamins» kommt harmlos als Familienbiografie daher, hat es aber in sich.

mehr...
NS-Täter - ihre Verbrechen – ihre ´Karrieren im 3. Reich´ und danach Teil 3

23.07.2009 - 3.Teil des Vortrags von Michael Caroli, Stadthistoriker aus Mannheim Einige seiner langjährigen Forschungsergebnisse der Vortrag wird zu einem späteren ...

NS-Täter - ihre Verbrechen – ihre ´Karrieren im 3. Reich´ und danach Teil 4

24.07.2009 - Teil 4 des Vortrags von Michael Caroli, Stadthistoriker aus Mannheim Einige seiner langjährigen Forschungsergebnisse der Vortrag wird zu einem späteren ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle