UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Freien Radios in Sachsen ohne Unterstuetzung der Sächsischen Medienanstalt SLM | Untergrund-Blättle

524452

audio

ub_audio

Freien Radios in Sachsen ohne Unterstuetzung der Sächsischen Medienanstalt SLM

Die gestrige Sitzung des Medienrates der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) in Leipzig nahmen die drei freien sächsischen Radios zum Anlass, ein stärkeres Engagement gegen die drohende Abschaltung zu fordern. Circa 250 Hörer und Hörerinnen erschienen zur angemeldeten Kundgebung mit anschliessenden Radioballett direkt vor dem Sitz der SLM. Drei Vertreter der freien Radios in Dresden, Chemnitz und Leipzig sowie eine Vertreterin des Bundesverbandes Freier Radios (BFR) wurden kurzfristig zur Teilnahme an der turnusmässigen Sitzung zugelassen. In der einstündigen Diskussion forderten sie den Medienrat auf, das bisherige Kooperationsmodell mit Apollo Radio weiter zu gewährleisten oder eine andere tragfähige Finanzierung zu finden. Der Medienrat der SLM sieht derzeit keinen Handlungsbedarf und möchte stattdessen Gespräche zwischen Radio T, ColoRadio, Radio Blau und den Betreibern von Apollo Radio abwarten. Ein Termin dazu steht allerdings noch nicht fest. Ferner erwägt die SLM als Aufsichtsbehörde des Privatrundfunks bei der Sächsischen Staatskanzlei einen konkreten Finanzierungsbedarf der freien Radios anzuzeigen. Dies wäre ein erster Teilerfolg, der längerfristig zu der gewünschten Absicherung der freien Radios durch Mittel der Landesmedienanstalt führen kann. Dies ist bereits in anderen Bundesländern üblich. Dazu muss in Sachsen allerdings das Privatrundfunkgesetz geändert werden. Daniel Ott, Vorstandsvorsitzender von Radio T aus Chemnitz berichtet über den aktuellen Stand der Auseinandersetzung.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion


Radio: corax
Datum: 27.10.2009

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Wahlplakat der Partei Alternative für Deutschland (AfD) zur Europawahl 2019, aus der AfDSerie Aus Europas Geschichte lernen, beschmiert von politischen Gegnern.
Eine Mehrheit für die Rechtspopulisten?Sachsen: CDU als Steigbügelhalter der AfD

30.08.2019

- Sachsen. Allein das Wort löst bei vielen spätestens seit Chemnitz im August 2018 durch rechte Massendemonstrationen und Angriffe von Nazis ein Schaudern aus. Das Bundesland ist als rechte Hochburg bekannt, rechte Angriffe und Naziansammlungen auf der Strasse gibt es nahezu alltäglich. Diese sächsischen Verhältnisse spiegeln sich auch in den Wahlprognosen für die kommende Landtagswahl am 1. September wieder.

mehr...
Halberg Guss in Leipzig. 700 Beschäftigte sollen im März 2019 ihren Job verlieren, weil das Werk dicht macht.
Reale Kämpfe als AusgangspunktChemnitz als Spiegel der Klassenkämpfe in Deutschland

22.10.2018

- Die Ereignisse in und nach Chemnitz werfen die Frage des antifaschistischen Kampfes in der Bundesrepublik neu auf. Der Rechtsruck der vergangenen Jahre manifestiert sich immer mehr in einer faschistischen Strassenbewegung, die zum ersten Mal mit der AfD eine Führung haben könnte, die in den Landesparlamenten und im Bundestag verankert ist. Angesichts dessen: Wie können revolutionäre Linke den Rechtsruck zurückschlagen und den Faschismus bekämpfen?

mehr...
William Rafti
Thorsten und Bernd im GesprächDie zufriedenen Arbeitslosen

08.06.1999

- Das Gespräch findet in einer dieser neuen Friedrichshainer Szene-Kneipen statt, die eine Mischung zwischen Wohnzimmer und Technodisco darstellen.

mehr...
Position des Geschäftsführer der SLM Martin Deitenbeck zur Lage der bedrohten sächsischen Freien Radios

28.10.2009 - Die sächsischen Freien Radios stehen vor dem Aus. So hört es sich an, wenn man die Frequenzen von Radio Blau in Leipzig, Radio T in Chemnitz oder ...

´Das ist doch Steinzeit´ - Öffentliche Anhörung in Sachsen zu Sende- und Leitungskosten

03.05.2010 - Mitschnitt der Öffentlichen Anhörung im Sächsischen Landtag im Ausschuss für Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien am 3. Mai 2010 (Tag der ...

Aktueller Termin in Hamburg

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag - Thema: Gedenken

Der "Garten der Frauen" auf dem Ohlsdorfer Friedhof ist eine Gedenkstätte und ein Ort der Erinnerung an bedeutende Frauen in HH Die Initiatorin, Historikerin Frau Dr. Bake, spricht über NS-Opfer und NS-Gegnerinnen, die im Garten der ...

Donnerstag, 23. Januar 2020 - 10:00

Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13a, Hamburg

Event in Liverpool

JANUARY DELIGHTS WITH SHARP KNIVES

Donnerstag, 23. Januar 2020
- 18:00 -

Rose Howey


Liverpool

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle