UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Die Kreativität von Behörden und Obrigkeiten | Untergrund-Blättle

524138

audio

ub_audio

Die Kreativität von Behörden und Obrigkeiten

Wie reagieren Behörden und Obrigkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur auf politische Aktionen und Veranstaltungen? Wie verhalten sie sich, wenn sie es sich nicht leisten können, ehrlich zu sein? Was sagte Marie Antoinette zum hungernden Volk? Was blieb von den 996 Münchner Jüdinnen und Juden, die am 20. November 1941 nach Kaunas deportiert wurden? Wer war der einzige Regierungschef, der nach der Selbsttötung Adolf Hitlers in einer deutschen Botschaft kondolierte? Warum wurde dem im August 1962 an der Berliner Mauer erschossenen Peter Fechter nicht geholfen? Mochte Walter Ulbricht die Beatles? Was steht auf der Bodengedenkplatte für Kurt Eisner neben dem SiKo-Hotel Bayerischer Hof in München? Wie gut war der Kontakt von Stasi-Chef Erich Mielke zur Bevölkerung? Was sind „Peanuts“? Das Gras von 1933 und die Stadt München. Das Stadtarchiv München hat eine Kammer für dreidimensionale Geschenke. Münchens OB verweigerte Kriegsgegner_innen zur SiKo städtische Räume als Schlafunterkünfte. Warum wollte die Münchner Stadtsparkasse dem „Bündnis gegen Krieg und Rassismus“ das Konto kündigen? Verstossen die Protest gegen die sogenannte Sicherheitskonferenz gegen Toleranz und Völkerverständigung? Warum kam Stoibers Transrapid-Rede erst vier Jahre später in Umlauf? Warum dürfen in München auf öffentlichem Grund keine Stolpersteine verlegt werden? Der Papst, Hitler und das Konkordat. Horst Teltschik über die Tragik einer Demokratie. Wie lernen Auszubildende mit nichtakademischem Hintergrund, ein ungewöhnliches Gespräch zu führen? Müssen „Kameraden“ am Volkstrauertag, eine andere Meinung aushalten? Herrscht in Afghanistan Krieg? Schadet der Wind dem Münchner Friedensengel? Ist Ecstasy gefährlicher als Reiten? Ist ein Kreuz Abfall? Kann ein Minister vergessen, dass er 100.000 DM in seinem Schreibtisch hat? Ist eine Ohrfeige ein Mittel der politischen Auseinandersetzung? Hat das NS-Regime schwere Menscherechtsverletzungen gebilligt oder nicht?

Creative Commons Logo

Autor: Felicitas Hübner

Radio: LoraMuc Datum: 06.12.2009

Länge: 27:59 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Grundkurs »Marktwirtschaft« - Warum kann die Politik die Misere der Wirtschaft nicht stoppen? (17.05.2016)»Teilweise werden sogar verfeindete Seiten beliefert« - Rheinmetall: Aushängeschild der deutschen Waffenindustrie (07.09.2018)Mazedonien: Eine gefangene Gesellschaft - Die Regierung untergräbt zivilgesellschaftliche Strukturen (21.12.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Flottenverband der NATO.
Für eine emanzipatorische antimilitaristische PerspektiveGegen jeden Krieg

27.12.2011

- Als neu konstituierter Zusammenhang, aus dem einige Leute seit 2002 in der linksradikalen Mobilisierung gegen die Münchener Sicherheitskonferenz (Siko) aktiv waren, hat uns gleich zu Beginn unserer Reflexion eine grosse Ratlosigkeit überfallen.

mehr...
Temporäre Luftüberwachung des Schweizer Miltärs bei Pfäfers während des World Economy Forums in Davos.
Zwei Seiten einer MedailleWEF und Nato - Wipe out WEF

14.01.2002

- Zum 32. Mal treffen sich Ende Januar/Anfang Februar 2002 rund 2000 selbsternannte Global Leaders aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Medien und Kultur zum Jahrestreffen des World Economic Forum WEF.

mehr...
Leonard Cohen in TrouvillesurMer, Januar 1988.
WiderstandskulturMusik im Alltag - Musik im Widerstand

19.03.2007

- Musik im Alltag. Kaum etwas begleitet den Alltag eines jeden Menschen so sehr wie Musik. Ob Zuhause, im Kaufhaus, auf der Strasse, im Auto oder in der Disco.

mehr...
Proteste gegen die Sicherheitskonferenz 2012 und 10 Jahre Friedenskonferenz in München

06.02.2012 - Hans Georg Klee, einer der Sprecher des Aktionsbündnis gegen die NATO-Sicherheitskonferenz (Siko) und der internationalen Münchner Friedenskonferenz, ...

München: Protest gegen Sammelabschiebung von Afghanen

23.02.2017 - Gestern zeigte sich einmal mehr, wie erbarmungslos die Asylpraxis der deutschen Behörden sein kann. Vom Münchner Flughafen wurden 18 abgelehnte ...

Aktueller Termin in Wien

DIE VERBESSERUNG DER WELT - 5: Amerika oder die Infektion

Uraufführung von 7 neuen Kammeropern + Eine Ausstellungsreihe + Eine Gesprächsreihe In fast allen Kulturen und Religionen gibt es Tugendreihen, die das Bild eines idealen Menschen beschreiben. Das Besondere an der Tugend ist, dass sie ...

Dienstag, 20. Oktober 2020 - 22:00

F23, Breitenfurter Straße 176, 1230 Wien

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 21. Oktober 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle