UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Die Liebig14 vor der Räumung | Untergrund-Blättle

521047

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Die Liebig14 vor der Räumung

Interview mit Jakob, Pressesprecher der Liebig 14 (ehemals besetztes Haus in Berlin Friedrichshain) zur angekündigten Räumung am 2. Februar. Von 40 verletzten Polizisten weiss die Bild-Zeitung, eine „Orgie der Gewalt“ sah der Berliner Tagesspiegel und „Krawall ohne Rücksicht auf Verluste“. So liest sich heute die Berichterstattung zur Demo am Samstag für den Erhalt der Liebig 14, eines ehemals besetzten Hauses in Berlin. Aber um was geht es hier eigentlich? Die Liebig 14 soll am 2. Februar geräumt werden. Und die Bewohner_innen des ehemals besetzten Hauses in Berlin Friedrichshain wehren sich nicht nur juristisch, sondern auch mit Demonstrationen, weiteren Besetzungen und einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit. Aber nicht nur in Berlin ist die geplante Räumung ein Thema, so gab es Soliaktionen in verschiedenen deutschen Städten, z.B. in Leipzig und Dortmund. Und in Freiburg wurde das Büro des Kinderschutzbunds mit Farbeiern beworfen. Über die Hintergründe der Räumung, die Rolle des Kinderschutzbunds und die Symbolfunktion der Liebig 14 sprachen wir mit ihrem Pressesprecher Jakob. Zunächst erläutert er uns die Geschichte des Hauses.

Creative Commons Logo

Autor: Niels Wätzel

Radio: RDL Datum: 31.01.2011

Länge: 09:44 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Pressecommuniqué der BewohnerInnen der Rosengartenhalde 7 - Das Ende einer Hausbesetzung (08.06.1999)Räumung der Kasernenstrasse - Flugblatt der BesetzerInnen (12.03.1999)Wien - Räumung der Pizzeria Anarchia - Grüsse aus dem Binnenland (29.07.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Das besetzte Haus Liebigstrasse 34 und Infoladen Daneben in BerlinFriedrichshain.
Als sich Wohnungssuchende noch ohne Makler*innen trafenSpaziergang auf den Spuren der Besetzung der Liebigstrasse 34 vor 30 Jahren

19.07.2020

- Das seit 21 Jahren querfeministische Wohnprojekt Liebigstrasse 34 feierte kürzlich seinen 30ten Geburtstag mit viel Musik und Kultur auf dem Dorfplatz vor dem Haus.

mehr...
Baslerstrasse Richtung Letzipark.
Bsetzipark - Die sechs dümmsten Behauptungen der BürgipresseHausbesetzung in Zürich

27.02.2018

- Aufruhr im Gewerbegebiet: Nur wenige Stunden war das Haus an der Baslerstrasse 71 in Zürich besetzt, da wurde es auch schon von der Polizei unter Einsatz von Reizgas und Rammbock gestürmt.

mehr...
Demonstration von und Verschwörungsgläubigen und Rechtsextremen unter dem Motto „Tag der Freiheit – Das Ende der Pandemie“ gegen die Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus.
Das Kramen in missverstandenen DetailsDie Mentalitäten von „Corona-Skeptikern“

10.10.2020

- In Bezug auf die Demonstrationen von Corona-Skeptikern steht in der letzten Zeit oft im Vordergrund, dass in Berlin am 29.8.2020 ein paar tausend Rechtsradikale mitliefen und dies von den anderen Teilnehmern sowie den Veranstaltern toleriert wurde.

mehr...
Zur anstehenden Räumung des autonomen Zentrums in Köln

30.03.2011 - Es ist noch gar nicht lange her, da wurde in berlin die Liebig 14, ein besetztes Haus im stadtteil Friedrichshain, geräumt. Mit grossem Polizeiaufgebot ...

Räumung Besetztes Haus Brunnenstrasse Berlin

19.06.2009 - Zur drohenden Räumung des besetzten Hauses in der Brunnenstrasse in Berlin sprach Radio Corax mit Charlie.

Aktueller Termin in Wien

Wieviel Arbeit ist gesund?

MICHAEL KUNDI im Gespräch mit Lara Adaibat Die Fälle von Burnout, Depressionen und Angststörungen als Folge von Stress und Leistungsdruck im Arbeitsleben nehmen paradoxerweise zu, obwohl der technische Fortschritt die Arbeit doch ...

Dienstag, 20. Oktober 2020 - 23:00

F23, Breitenfurter Straße 176, 1230 Wien

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 21. Oktober 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle