UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Rassismus in der taz | Untergrund-Blättle

520127

audio

ub_audio

Rassismus in der taz

Früher – ja, da war die Welt noch in Ordnung. Da waren die Guten einfach gut und das Böse, das war so böse ... das haben alle schon auf kilometer Entfernung erkannt. – Im Jahr 2011, da ist alles aber viel komplizierter. Zum Beispiel die tageszeitung taz. Eigentlich sind die ja als linkes Projekt für kritischen Journalismus sowas wie von Natur aus gut. Und trotzdem passieren da Dinge, die sehen irgendwie .... nunja, sagen wir, verwirrend aus. Zum Beispiel wenn Anzeigen für die BILD gedruckt werden mit Texten von Künstlerinnen, die sich explizit dagegen aussprechen, für die BILD werben zu wollen ... – oder auch kürzlich (19. April): da erscheint eine Kolumne ... pardon: eine Glosse ... und die benutzt eindeutig rassistische Begriffe. Natürlich handelt es sich um Satire und deshalb ist die Wahl der MIttel frei. Meint die taz. – Wer das gar nicht so sieht, das ist der Migrationsrat Berlin Brandenburg. Der hat nämlich in einem offenen Brief Stellung zu der Kolumne genommen. Vor allem auch, weil es nicht das erste Mal ist, dass die taz sich in der Wortwahl deutlich vergreift. – Von genau diesem Migrationsrat sprachen wir mit Andre Degbeon und Angelina Weinbender.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 20.05.2011

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Chinas schöne neue Eisenbahn-Welt - Chinesisches Eisenbahnnetz im Umbau (02.10.2014)Die Angst vor dem Gewöhnlichen - Prosa (21.03.1996)Ausstieg aus der rechten Szene - Skin (24.08.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Ungarn hat an der serbischen Grenze bezüglich „bauliche Massnahmen zur Grenzsicherung“ schon vorgelegt.
Administrative und baukünstlerische MittelGrenzzaun mit menschlichem Antlitz

29.10.2015

- In Österreich ist es derzeit wieder mal schwer, dem galoppierenden Irrsinn zu folgen. Da ist ein Kommentar des Steiermark-Chefs der Kronenzeitung über plündernde Flüchtlingshorden noch nicht verarbeitet, da preschen auch schon die politischen Lichtgestalten der Republik vor.

mehr...
Luxusyacht «Ocean Pearl» vor Sardinien, Italien.
Nachrichten aus der DebattiermaschineReichtum

16.07.2014

- Es ist eine gute Nachricht, dass die Reichen und Superreichen reicher und mehr sind als gedacht. Gedacht? Heisst vermutlich: mehr als ermittelt, mehr als medial vermittelt, mehr als einem blöden Publikum zugemutet.

mehr...
Im Oktober 2016 präsentiert die FMLNAbgeordnete Lorena Peña (hier in San Salvador im Februar 2016) einen Vorschlag zur Liberalisierung des Gesetzes, bei dem in vier Fällen eine Abtreibung straffrei möglich wäre.
«Dem Leben der Frau wird kein Wert beigemessen»Abtreibungsverbot in El Salvador

27.09.2017

- Im mittelamerikanischen El Salvador geht das 1998 eingeführte restriktive Abtreibungsgesetz weit über die Kriminalisierung von Frauen hinaus, die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen wollen.

mehr...
Kein Facebook in Schleswig-Holstein

31.08.2011 - Facebook ist böse. Das dürfte sich rumgesprochen haben. Und trotzdem sind irgendwie alle dabei. – Na gut, kann ja jeder selbst entscheiden. ...

Über den Umgang mit Rassismus in der TAZ

14.06.2011 - Das mit dem Rassismus ist keine ganz einfache Sache. KLar sind wir als linke Medienmacher total davon übrzeugt, dass wir nicht rassistisch sind. Und ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle