UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Der Kosovo hat einen Minister für die Diaspora | Untergrund-Blättle

519818

audio

ub_audio

Der Kosovo hat einen Minister für die Diaspora

(((ANMOD))) Die Diaspora ist einer der grössten, vielleicht sogar der grösste Wirtschaftsfaktor des Kosovos. Einerseits schicken sie ihren Verwandten regelmässig Geld. Andererseits verbringen viele ihre Ferien in der Heimat und kurbeln mit dem Konsum die heimische Wirtschaft an. Über zehn Prozent aller Kosovarinnen und Kosovaren leben in der Schweiz. Viele von ihnen sehen sich als blosse Geldkühe ihres Landes, die von der dortigen Regierung zu wenig ernst genommen würden. Nach den Wahlen vor einem halben Jahr setzte die kosovarische Regierung nun ein Zeichen und schuf den Ministerposten für die Diaspora. Letzte Woche besuchte der frischgewählte Diaspora-Minister, Ibrahim Makolli, die Schweizer Diaspora. Michael Spahr hat ihn getroffen. (((ABMOD))) Sagt Hilmi Gashi, Macher der albanisch-deutschsprachigen Sendung LAM’ë auf Radio Bern RaBe. Das ganze Interview mit dem Diaspora-Minister und viele zusätzliche Informationen über die Diaspora in Bern können Sie in seiner nächsten Sendung hören. Diese wird morgen [MITTWOCH] um 18 Uhr ausgestrahlt.

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr


Radio: RaBe
Datum: 05.07.2011

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Hafenarbeiter in Mogadischu, Somalia.
Junge Somalis und ihr gefährlicher Weg nach Europa«Die Orangen in Europa schmecken besser»

20.08.2018

- Es gibt viele Gründe für Migration: Verfolgung und Krieg, Armut und Hunger, aber auch das Streben nach einem besseren Leben. Migration ist – kurz definiert – die mittel- oder langfristige Verlagerung des Lebensmittelpunktes.

mehr...
Die politischen Kräfte die sich gegen Rousseff gewendet haben, sind letztlich dieselben, mit denen die PT über Jahre hinweg zusammengearbeitet hat.
Nach dem Amtsenthebungsverfahren gegen Dilma RousseffBrasilien zwischen Korruption und Machtkämpfen

22.07.2016

- Rekapitulieren wir was anfangs Mai dieses Jahres die brasilianische Politik geprägt hat: Der brasilianische Senat beschloss mit 55 zu 22 Stimmen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Dilma Rousseff zu lancieren, sie wurde für 180 Tage suspendiert.

mehr...
Immer mehr Menschen in Brasilien protestieren gegen den neuen Übergangspräsidenten Michel Temer (Wortspiel auf dem Schild: „Temer, niemals“ bzw. „Niemals fürchten“).
Die Arbeiterpartei zahlt die Rechnung ihrer eigenen VersäumnisseBrasilien in der Krise: Vorwärts in die Vergangenheit

23.05.2016

- Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff ist vorerst suspendiert. Schon kurze Zeit nach dem Antritt ihres Vizes Temer setzt dieser ein neues Kabinett zusammen und erklärt wo es für die brasilianische Politik hingehen soll.

mehr...
Die Diaspora soll in die Entwicklungszusammenarbeit integriert werden – Schweiz startet Pilotversuch mit Tunesien

13.05.2013 - Eine halbe Billion Dollar pro Jahr schicken Migrantinnen und Migranten in ihre Herkunftsländer. So die Schätzung der Weltbank. In vielen armen Ländern ...

Äthiopische Diaspora protestiert gegen Gewalt in Saudi Arabien

21.11.2013 - In Grossbritannien und den USA protestierten in den letzten Tagen Tausende von Äthiopier und Äthiopierinnen gegen die Repression in Saudi Arabien. ...

Aktueller Termin in Berlin

Über unsere Entscheidung für ein freies Leben könnt ihr nicht richten! Freiheit für Yildiz- Defend Feminism!

Über unsere Entscheidung für ein freies Leben könnt ihr nicht richten! Freiheit für Yildiz- Defend Feminism! !!Voraussichtlich Verkündung des Urteils im Prozess gegen die kurdisch-feministische Politikerin Yildiz Aktaş!! Yildiz kam ...

Donnerstag, 27. Februar 2020 - 08:30

Kammergericht Berlin, Elßholzstr. 30-33, Berlin

Event in Warszawa

Led By Fear • Wolftrap13 • Tba

Donnerstag, 27. Februar 2020
- 19:00 -

ADA Puławska


Warszawa

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle