UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Die Ärmsten noch ärmer werden lassen – trotz steigenden Mieten, stagnieren Ergänzungsleistungen | Untergrund-Blättle

519481

audio

ub_audio

Die Ärmsten noch ärmer werden lassen – trotz steigenden Mieten, stagnieren Ergänzungsleistungen

Wenn eine Grossbank kränkelt, macht der Staat Milliarden locker. Wenn es um Invalide und Betagte geht, werden Milliarden eingespart. Dieser Vorwurf wird in letzter Zeit immer wieder laut. Ein Beispiel dafür, dass an diesem Vorwurf etwas dran ist, sind die Ergänzungsleistungen für AHV- und IV-Bezügerinnen. Obwohl die Mieten steigen, stagnieren die Mietzinszuschüsse seit zehn Jahren. Jetzt berät die parlamentarische Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit SGK eine Motion, die diese Situation entschärfen will. Mehr dazu im Beitrag von Michael Spahr.

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr


Radio: RaBe
Datum: 30.08.2011

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Öltanker auf dem Maracaibo See, Veuezuela.
Venezuela auf der KippeStaatsbankrott, Einmarsch, Bürgerkrieg?

05.12.2017

- Das südamerikanische Land braucht möglicherweise eine Hilfe von 30 Milliarden Dollar pro Jahr. Der IWF hat Vorbereitungen für ein mögliches Rettungspaket für Venezuela in der Höhe von 30 Milliarden $ in die Wege geleitet.

mehr...
Tankstelle von Shell in Rosario, Argentinien.
Steuersitz in der SchweizShell entzieht Milliarden über CH-Steuerparadies

28.05.2014

- Der Erdölkonzern verschiebt Gewinne an Töchter in der Schweiz zum Nachteil auch von Entwicklungsländern. Ein neues Buch klagt an.

mehr...
Panoramablick auf Genf, einer der grössten Handelsplätze für Rohstoffe weltweit.
Illegitime KapitalflüsseRohstoff-Steueroase Schweiz blutet arme Länder aus

10.02.2014

- Laut einer Londoner Studie entzieht der Rohstoffhandelsplatz Schweiz den ärmsten Ländern Kapital in Milliarden-Höhe.

mehr...
Wenn Statistik über Leben und Tod entscheidet – Kinder in den neuen Megastädten

01.03.2012 - Laut statistischen Schätzungen leben im Jahr 2020 rund Anderthalb Milliarden Menschen in inoffiziellen Siedlungen und Slums. Und - laut dem ...

Der Vorwurf Neoliberalismus - eine vertrauensselige Kritik an Marktwirtschaft und Staat, Teil 3

05.02.2009 - Thema dieser Sendung ist der Vorwurf von Neoliberalismuskrititkern, der Staat würde den Sozialstaat abbauen und sich überhaupt mittels Deregulierung ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Nichts war vergeblich. Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Einführung in und Führung durch die Ausstellung „Nichts war vergeblich. Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus“.

Montag, 20. Januar 2020 - 17:00

DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69/77, Frankfurt am Main

Event in Lausanne

Chorale anarchiste

Montag, 20. Januar 2020
- 19:00 -

Espace Autogéré


Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle