UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Raum für Visionen - queere Filmfestivals als soziale Praxis | Untergrund-Blättle

518560

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Raum für Visionen - queere Filmfestivals als soziale Praxis

Ein Interview mit Skadi Loist. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medien u. Kommunikation der Universität Hamburg. Zur Zeit arbeitet sie an ihrem Dissertationsprojekt ´Queer Cinema as a Social Practice´. Im Rahmen der Vortragsreihe ´QueerEinsteigen´ hält sie einen Vortrag zum Thema „Raum für Visionen: Queere Filmfestivals zwischen Gegenöffentlichkeit, Performativität und Heterotopie“. Wir haben vorab mit ihre darüber gesprochen. http://queereinsteigen.wordpress.com/

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 13.12.2011

Länge: 10:56 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die «Autonomen Nationalisten» und die Ästhetisierung von Gewalt - Der kulturelle Code der »Autonomen« (17.10.2008)Technofeministischer Widerstand: Aktuelle Macht- und Herrschaftsformen im Internet überwinden - Cornelia Sollfrank: Die schönen Kriegerinnen (27.01.2019)Von Selbstverwaltung und radikaler Demokratie - Daniel Mullis: Recht auf die Stadt (23.10.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Street Art in Los Angeles auf der La Brea Avenue.
Interview mit den Betreibern des Online-Projekts «Nadir»»Es gibt keine richtige Nutzung im falschen Facebook«

21.07.2014

- Das Online-Projekt nadir ist 1993 angetreten »durch das Bereitstellen von email, webspace, mailinglisten, newsgroups auf ›eigener‹ Infrastruktur die Vernetzung durch Nutzung der ›neuen Medien‹ voranzutreiben«.

mehr...
Durch Erweiterungen des Programms Xkeyscore, mit dem soziale Netzwerke wie Facebook ausspioniert werden, eröffnet für Geheimdienste das Internet einen Überwachungshimmel.
Glenn Greenwald: Die globale ÜberwachungÜberwachte Kommunikation und die Folgen für die Freiheit

15.02.2017

- Greenwald beschreibt in seinem Buch «Die globale Überwachung» sowohl seine persönliche Geschichte mit dem Whistleblower Edward Snowden als auch die verschiedenen Programme, mit denen die National Security Agency – kurz NSA – und ihre befreundeten Nachrichtendienste global alles sammeln, ausforschen und auswerten, was ihnen an digitaler Kommunikation in die Hände fällt.

mehr...
Luftbild der Universität St.
Pressecommuniqué zu den Farb- und Buttersäureanschlägen am 17. April 1996 in Zürich, Basel und St.GallenDie Fratze der Ausbeutung

24.06.1996

- Die Weissbuch-Clique als Beispiel nehmend, haben wir das Kapital angegriffen und folgende Orte mit Buttersäure zum Stinken gebracht

mehr...
Interview mit H.J. Voss

30.11.2011 - Dr. Heinz-Jürgen Voss ist wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in im Institut für Geschichte und Ethik der Medizin an der Martin-Luther-Universität in ...

Migration und Schweizer Medie Teil 3: Die Berichterstattung der Schweizer Medien über Migration und Migranten: Was [...]

20.05.2009 - Schweizer Radio- und Fernseh-Stationen berichten wenig über Migranten und Migrantinnen, und wenn, dann vorwiegend negativ. Einzig die nicht-komerziellen ...

Aktueller Termin in Berlin

Videokino / Serienmontag I / DEVS

Sci-Fi-Serie, USA 2020, 8x50 min, R: Alex Garland (Folgen 1-3) Nach dem mysteriösen Tod ihres Freunds Sergei Pavlov stellt Softwareingenieurin Lily Chan auf eigene Faust Nachforschungen an. Sie glaubt einfach nicht, dass Pavlov Suizid ...

Montag, 21. September 2020 - 21:00

KuBiZ, Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin

Event in Zürich

Chaïa-Marïa

Montag, 21. September 2020
- 22:00 -

Provitreff

Sihlquai 240

8031 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle