UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Ministerin von der Leyen entdeckt die Altersarmut | Untergrund-Blättle

518508

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Ministerin von der Leyen entdeckt die Altersarmut

Die Ministerin für Arbeit und Soziales, Frau von der Leyen, hat eine neue soziale Frage entdeckt, um die sich ihr Amt dringend kümmern müsse: die hierzulande immer weiter wachsende Altersarmut. Aber: ist es nicht sie, die die Gesetze macht, die zu den entsprechenden Einnahmen und Ausgaben führen. Hat nicht sie, zusammen mit ihren Vorgängern im Amt, die Altersarmut selbst herbeiregiert – mit der Förderung prekärer Beschäftigungsverhältnisse, einer Rente mit 67, einem „Riester“- und „Nachhaltigkeitsfaktor“, die das Rentenniveau radikal vermindern? Stören tut sie aber, dass Leute, die mehr oder weniger regelmässig gearbeitet und Rentenbeiträge gezahlt haben, im Alter nicht besser dastehen als Dauerarbeitslose. Das ist ihr Gerechtigkeitsverständnis: Nicht die Armut ist unerträglich, unerträglich ist, dass das hochwürdige Prinzip der Leistungsgerechtigkeit, die ja unser Wirtschaftssystem auszeichnen soll, Schaden nimmt. Frau von der Leyen kann nach eigenem Bekunden niemandem „vermitteln“, warum jemand, der lebenslang gearbeitet hat, im Alter genauso viel bekommt, wie jemand, der jahrelang von der staatlichen Grundsicherung gelebt hat. Na ja, wer das Problem so sieht, der hat auch schon die billige Lösung parat: mit ein paar Euro mehr für die, die immer gearbeitet haben, ist zwar kein Betroffener seine Sorgen los, aber der Gerechtigkeit ist Genüge getan.

Creative Commons Logo

Autor: GegenStandpunkt


Radio: frs
Datum: 20.12.2011

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Schattenriss des Mikrowelletelekommunikationturms Wellington, Neuseeland.
Hoffnungslosigkeit des DaseinsDie soziale Frage

17.02.2002

- Er hatte Arbeit, aber gut bezahlt wurde sie nicht. Weiss Gott! Hier in der Gegend gab es Landwirtschaft und das Werk. Und er war im Werk. Auf Gedeih und Verderb.

mehr...
GoogleSchild im Silicon Valley.
Alles anders? Wirklich? Das Mikro geht an die BewegungGoogle Strikes Back

25.10.2018

- Was ist da los in Berlin? Das Tech-Unternehmen engagiert sich plötzlich gegen Gentrifizierung und verwandelt den geplanten Campus in Kreuzberg in ein soziales Start-Up-Center.

mehr...
Kristina Alexanderson
Freie Software- und KulturbewegungenCommons - Gemeingüter

04.04.2009

- Ein neuer alter Begriff ist dabei, den politischen Diskurs zu erobern: Die Commons kommen. Erst jüngst wurde vom Weltsozialforum ein Manifest zur Wiederaneignung der Gemeingüter verabschiedet.

mehr...
Die Debatte über die Zuschussrente: gesicherte Altersarmut

20.11.2012 - Im ersten Teil geht es um den Vorschlag der Arbeitsministerin von der Leyen, eine Zuschussrente einzuführen. Wer „jahrzehntelang ...

Petition gegen gesetzliche Rentenversicherungspflicht für Selbständige

17.05.2012 - Wenn ihr euch noch in der Ausbildung befindet oder studiert, dann ist die Rente noch ordentlich weit weg. Und vermutlich habt ihr auch überhaupt keine ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle