UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Umstrittene Polizeieinsätze | Untergrund-Blättle

518369

audio

ub_audio

Podcast

Kultur

Umstrittene Polizeieinsätze

Wer die Polizei kritisiert, beisst im Kanton Bern auf Granit: Kritik an umstrittenen Polizeieinsätzen verhallt meistens ungehört.

Alleine im letzten Jahr wurden vier Beschwerden eingereicht, wegen unverhältnismässigen Einsätzen der Kantonspolizei. Zuständig für diese Beschwerden ist der Berner Regierungsrat. Er könnte eine interne Untersuchung veranlassen. Er sieht aber offenbar keinen Handlungsbedarf. Am Montag gab er bekannt, dass der umstrittene Polizeieinsatz auf dem Vorplatz der Reitschule nicht untersucht wird. Dieser Vorfall sorgte letzten Herbst für viel Wirbel. Aber auch im Falle der Antirepressionsdemonstration vom letzten Frühling gab es keine interne Untersuchung. Obwohl auch dort das Vorgehen der Polizei massiv kritisiert wurde, und die Menschenrechtsorganisation Augenauf Bern Beschwerde eingereicht hatte, so Katja Boller von Augenauf Bern

Creative Commons Logo

Autor: Wilma Rall

Radio: RaBe Datum: 11.01.2012

Länge: 04:15 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Kontrolle in öffentlichen Verkehrsmitteln - Augen auf! (17.09.1999)Platzspitz Zürich: Rückblende in eine dunkle Zeit - Die Räumung der offenen Drogenszene(n) in Zureich (01.05.2019)Leben an der Leine - Eingrenzungen für Sans-Papiers im Kanton Zürich (23.03.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Polizei im Ordnungsdienst bei 1.
Schiessen zur Einschüchterung politisch WiderständigerGummigeschosse: Eine Waffe gegen kritische Bürger*innen

26.04.2019

- Der Einsatz von Gummigeschossen in der Schweiz ist auch im europäischen Vergleich unmässig und unverantwortlich.

mehr...
Das NothilfeLager in Adliswil.
Aufwachsen in AngstZur Situation im Nothilfe-Lager in Adliswil

02.07.2018

- Unter der Repression im Zürcher Nothilfe-Regime leiden auch Familien, Frauen und Kinder. Im Nothilfe-Lager in Adliswil leben mehr als 80 Personen einen Alltag, der geprägt ist von Angst, Armut und Polizeigewalt. Die Verantwortung dafür tragen will niemand.

mehr...
Ein Taser der Firma Taser International, Modell X26 in der Polizeiausführung.
Taser: Über 500 Todesfälle in den USAHat bald jeder Tschugger einen Taser?

09.01.2014

- Mehr Taser, mehr Taser-Einsätze, mehr vollkommen unbewaffnete Opfer: So sieht die Zwischenbilanz im Kanton Zürich aus.

mehr...
Grosser Rat will keine Untersuchung umstrittener Polizeieinsätze

12.06.2012 - SP Grossrätin Flavia Wasserfallen forderte in einer Motion die Regierung auf, diverse umstrittenen Polizeieinsätze unabhängig und extern untersuchen zu ...

Ein Video wirft neue Fragen auf: Wie verhältnismässig war der Polizeieinsatz in der Reitschule vom vergangenen [...]

27.09.2011 - Nach dem umstrittenen Polizeieinsatz vom vergangenen Donnerstag in der Reitschule gehen die Reitschul-Betreiber in die Offensive: Gestern luden sie zur ...

Aktueller Termin in Berlin

Hoch die Tassen, nieder mit dem Patriarchat!

14-18 Uhr In Vorbereitung auf den Frauen*kampftag öffnen wir unser Fenster für euch! Es gibt alkoholfreien Punsch und Kaffee zum mitnehmen. Um angemessen zu zelebrieren, kommt doch mit euren schönsten Transpis, Plakaten und mehr ...

Sonntag, 7. März 2021 - 14:00

Café Cralle, Hochstädter Str. 10A, 13347 Berlin

Event in Berlin

JENSEITS VON NELKEN UND PRALINEN

Sonntag, 7. März 2021
- 20:00 -

Gretchen (Obentrautstr. 19-21)

Obentrautstr. 19-21 (Kreuzberg

10963 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle