UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Menschenrecht oder Markenartikel ? – Nestlé’s Geschäft mit dem Wasser wird in einem Film unter die Lupe genommen | Untergrund-Blättle

518285

Podcast

Kultur

Menschenrecht oder Markenartikel ? – Nestlé’s Geschäft mit dem Wasser wird in einem Film unter die Lupe genommen

Wasser ist ein Menschenrecht. Das steht seit einem halben Jahr auch in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.



Wasser ist ein Menschenrecht. Das steht seit einem halben Jahr auch in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.
Allerdings – und das ist der Haken an der Sache – ist das Recht noch immer nicht einklagbar.
Nestlé, der grösste Lebensmittelkonzern der Welt, mit Hauptsitz in der Schweiz, nutzt die – vielerorts - vage rechtliche Handhabe des Gutes Wasser. Der Konzern macht so riesige Profite mit dem Handel von Wasser in Flaschen.
Die Filmemacher Urs Schnell und Res Gehriger sind um die ganze Welt gereist. In ihrem Film „Bottled Life“ - zu Deutsch „in Flaschen abgefülltes Wasser“ - zeigen sie auf, wie Nestlé aus einem Menschenrecht einen Markenartikel gemacht hat. Zudem decken sie auf, mit welchen Methoden, ein riesiger Konzern, die Macht der Kleinen aushebelt.

Michael Spahr hat sich den Film angesehen. Die Aufmerksamkeit gilt zuerst dem Mann, der die Wasserstrategie von Nestlé geprägt hat. Peter Brabeck, Verwaltungsratspräsident von Nestlé, zur Frage, ob Wasser privatisiert werden darf.

*******

Abmoderation:

Das sagt die UNO-Wasserbeauftragte Maude Barlow im Film „Bottled Life“. Der Regisseur des Films wird im RaBe-Info noch mehr Details zu den Inhalten des Films erzählen. Urs Schnell ist unser Kopf der Woche, nächsten Montag um 11.
Der Film „Bottled Life“ hat heute Abend in diversen Schweizer Städten Premiere. Mehr Infos gibt es online, unter: www.bottledlifefilm.com

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 26.01.2012

Länge: 05:13 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Sauberes Wasser gibts nur in Flaschen, und nur vorübergehend ist es gratis.
Gefährliche LangzeitwirkungWasser-Skandal in den USA: Nestlé profitiert

30.03.2016

- Einheimische trinken verseuchtes Flusswasser.

mehr...
Champs-Élysées, Paris.
«Bürger zahlen, damit Nestlé Wasser exportieren kann»Wegen Nestlé: Bewohner von Vittel sitzen bald auf dem Trockenen

08.06.2018

- Im französischen Kurort Vittel pumpt Nestlé grosse Mengen Quellwasser ab.

mehr...
Nestlé Headquarters in Vevey.
Bericht zu den Dreharbeiten von «Bottled Life»Nestlé verteilt Almosen und bekommt Wasserrechte

27.01.2012

- Ein Bericht über Recherchen und Erlebnisse während den Dreharbeiten zum Dokumentarfilm «Bottled Life» über Nestlé.

mehr...
Nestlé’s Geschäft mit dem Wasser - Urs Schnell zum Film "Bottled Life"

26.01.2012 - An den Solothurner Filmtagen feierte er im ausverkauften Saal Premiere. Jetzt läuft er im Kino.

Wasseraktivistin Maude Barlow und der Kampf ums Menschenrecht auf Wasser

24.09.2012 - „Wasser schützt man nicht, indem man es in Flaschen abfüllt“. Das sagt die Wasseraktivistin Maude Barlow im Film „Bottled Life“.

Dossier: China
Thorsten Schröder
Propaganda
Nestlé: Unfair Food

Aktueller Termin in Hannover

Sturmglocken-Kneipe

Alle Veranstaltungen für Mitglieder des “Alternatives Wohnen und Arbeiten auf dem Sprengelgelände e.V.“ – und solche, die es werden wollen!

Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 19:00 Uhr

Sturmglocke, Klaus-Müller-Kilian-Weg, 30167 Hannover

Event in Bern

Allschwil Posse & Failed Teachers

Donnerstag, 8. Dezember 2022
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle