UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

1. Mai in der Schweiz - Gewerkschafter Corrado Pardini | Untergrund-Blättle

517490

audio

ub_audio

1. Mai in der Schweiz - Gewerkschafter Corrado Pardini

Morgen ist der 1. Mai, der Tag der Arbeit. In Bern ist der Tag zwar kein gesetzlicher Feiertag - trotzdem wird vielerorts gefeiert. Wie immer finden Umzüge statt - organisiert von den Gewerkschaften, von den Arbeitnehmer- und Arbeitnehmerinnen-Organisation. Unser Kopf der Woche ist deshalb einer der bekanntesten Berner Gewerkschafter. Corrado Pardini, SP-Nationalrat und Geschäftsleitungsmitglied der grössten Schweizer Gewerkschaft, der UNIA. Wie es sich gehört, hält Corrado Pardini morgen auch eine Rede. Er wird am Nachmittag auf dem Zentralplatz in Biel zu hören sein. Michael Spahr wollte von ihm wissen, was er den Leuten da erzählen wird? ************* ABMODERATION Sagt Corrado Pardini. Der SP-Nationalrat und Gewerkschafter war unser Kopf der Woche. Corrado Pardini ist der einzige Vertreter der UNIA im Schweizer Parlament. Die UNIA ist mit 200'000 Mitgliedern die grösste Gewerkschaft der Schweiz.

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 30.04.2012

Länge: 10:04 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Heute kümmern wir uns nicht! Frauen*streik in der Schweiz - Ist das erst der Anfang? (01.07.2019)Zur Kritik der Gewerkschaften - Schranken proletarischer Emanzipation (04.07.2012)K(l)assensturz: Die Schweiz im Härtetest! - Warum wir unser Land nicht lieben (09.07.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Tally Weijl Werbung am Potsdamer Platz in Berlin.
Mitarbeitende erhalten ihre Löhne künftig in Euro ausbezahltUnfaires Lohn- und Geschäftsmodell bei Tally Weijl

09.12.2015

- Tally Weijl will seinen Mitarbeitenden im Basler Hauptsitz künftig Euro-Löhne bezahlen. Das Modeunternehmen wälzt damit die Währungsrisiken direkt auf seine Angestellten ab.

mehr...
Die UNIA hat mit der Stadler Rail von SVPPolitiker Spuhler kürzlich einen «Krisendeal» geschlossen, der Entlassungen zwar ausschliesst, aber die Arbeitszeit auf 45 Stunden erhöht.
Krise, Standort, gewerkschaftlicher SachverstandDie alte neue Bescheidenheit

16.06.2015

- Die Krise, die sich nicht erst seit 2008 in die Weltökonomie und Staatshaushalte frisst, hat auch dank eines 60 Milliarden schweren Rettungspakets und der Geldpolitik der Schweizer Nationalbank (SNB) bisher zum Grossteil einen Bogen um die Schweiz gemacht.

mehr...
Limmatplatz, Zürich.
Ich flexibilisier dir auch gleich EineSchweiz: Angriff auf das Arbeitsgesetz

24.04.2018

- Die Schweiz hat ein grottenschlechtes Arbeitsgesetz, doch den Herren und Damen von FDP, SVP und Gewerbeverband ist es noch nicht schlecht genug und lancieren deswegen einen Mehrfrontenangriff auf das Arbeitsgesetz.

mehr...
Wieder ein Gewerkschafter getötet – kolumbianische Paramilitärs ermorden protestierenden Nestlé-Angestellten

11.11.2013 - Vier Kugeln töteten am Samstag Oscar López Triviño. Der Gewerkschafter arbeitete seit 25 Jahren bei Nestlé in Bugalagrande in Kolumbien. Er war ...

Kritik aus Liebe zur Schweiz – Der Kolumnist und Ökonom Rudolf Strahm

25.02.2013 - Zwar ist er seit ein paar Jahren pensioniert, doch er kann nicht still sitzen. Regelmässig erscheinen seine Kolumnen und Analysen in den grossen ...

Aktueller Termin in Hamburg

Meinungsbilder, Identitätspolitik und Kunstdiskurs: Die polyglotte Strassenzeitung ’Arts of the Working Class’

D 2018, 62 min - Doku über die Perspektive der Betroffenen rechter Gewalt. In Interviews entwickelt der Film ein präzises Bild der teils traumatischen Erlebnisse. Osman Taşköprü erzählt vom Mord an seinem Bruder Süleyman (2001 in ...

Freitag, 23. Oktober 2020 - 14:00

Bücherhalle Barmbek, Poppenhusenstraße 12, 22305 Hamburg

Event in Neuchâtel

Repas populaire

Freitag, 23. Oktober 2020
- 18:00 -

L’Amar

1, Rue de la Coquemène

2006 Neuchâtel

Trap
Untergrund-Blättle