UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

European Song Contest in Aserbaidschan - ein Gespräch mit dem Dissidenten und Blogger Emin Milli | Untergrund-Blättle

517295

audio

ub_audio

European Song Contest in Aserbaidschan - ein Gespräch mit dem Dissidenten und Blogger Emin Milli

Morgen Samstag findet in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku der Final des European Song Contests statt. Hunderte Millionen Menschen werden das grösste Show-Spektakel Europas live am Fernseher mitverfolgen. Aserbaidschan ist nicht gerade dafür bekannt, ein sehr demokratisches Land zu sein. So wurden in den letzten Monaten zahlreiche kritische Medienschaffende verhaftet oder stark unter Druck gesetzt. Gestern wurden rund 35 friedliche Demonstranten in Baku von der Polizei verhaftet. Sollte die Veranstaltung deshalb boykottiert werden? Viele Menschenrechtsaktivisten sagen Nein. Für sie ist der grösste Gesangswettbewerb Europas eine Gelegenheit, auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen. So auch für den aserbaidschanischen Blogger und Aktivisten Emin Milli. Michael Spahr von Radio Bern RaBe hat mit ihm gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 25.05.2012

Länge: 04:39 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Regenbogenfahnen und feministische Kämpfe sind kein Feigenblatt für Israels Verbrechen - Netta Barzilai an der Pride in Zürich (13.06.2018)Machtwechsel in Armenien - Kippt Russlands „letzter Verbündeter“? (20.07.2018)Die Steuertricks der Grossbanken - «Gewinne auf Kosten der Allgemeinheit» (11.04.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Aussenquartier in Stepanakert, der Hauptstadt von BergKarabach.
Die letzten Ruinen des KriegsschauplatzesAgdam - die Narben eines vergessenen Krieges

24.09.2015

- Wenige Kilometer hinter der Hauptstadt der nicht anerkannten Republik Berg-Karabach zeigen sich die Narben eines vergessenen Krieges. Ein Besuch in der verbotenen Zone, in der von Frieden immer noch keine Rede sein kann.

mehr...
Zerstörte Panzer in Bergkarabach, April 2005.
Kriegstreiber TürkeiBergkarabach-Konflikt

01.10.2020

- In den frühen Morgenstunden des 27.

mehr...
Jedes Jahr am 10.
Die Diktatur in Aserbaidschan geht brutal gegen die beiden Anarchisten Giyas und Bayram vorZehn Jahre Knast für ein Graffiti

13.02.2017

- In Aserbaidschan wurden zwei junge Anarchisten festgenommen und nach einer Gerichtsfarce zu je zehn Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie mit Graffiti ihre Meinung gegen Personenkult und Autoritarismus kundgetan hatten.

mehr...
Asarbeidschans unzimperlicher Umgang mit Journalisten im Vorfeld des European Song Contest

04.04.2012 - Noch zwei Monate, dann ist es wieder soweit: der „European Song Contest“ findet statt. Schlager- und Popsternchen aus ganz Europa, Zentralasien und ...

Pressefreiheit für Baku

15.03.2012 - Bundesaussenminister Guido Westerwelle befindet sich gerade auf einer Reise in den Südkaukasus. Er besucht Aserbaidschan, Georgien und Armenien. ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Rassistische Gewalt in Deutschland: Menschen(würde) im Fadenkreuz?!

Expertengespräch mit Dr. Patrice Poutrus, Historiker und Forscher an der Universität Erfurt mit Schwerpunkt Migrations- und Rassismusforschung

Montag, 19. Oktober 2020 - 19:00

Naxoshalle, Waldschmidtstraße 8, 60316 Frankfurt am Main

Event in Berlin

Sama ist ab jetzt wieder offen. Wie gewohnt ...

Montag, 19. Oktober 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle