UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Lesung Strobl, Klepfisz, Krall | Untergrund-Blättle

516776

audio

ub_audio

Podcast

Gesellschaft

Lesung Strobl, Klepfisz, Krall

Im Rahmen der LoRa-Literaturwoche wurden drei Texte von Autorinnen gelesen, die sich mit unterschiedlichen Perspektiven mit der Shoah auseinandergesetzt haben.

Zu hören sind: - Ingrid Strobl, Für Chaika. Erinnerungen an Bialystock, Berlin/Amsterdam 1994. - Irena Klepfisz, Bashert, London 1985. - Hanna Krall, Ein Leben, Frankfurt am Main 1999. Zu den Autorinnen gibt es minimale Informationen und geringe Musikpausen unterhalb der GEMA-Relevanzgrösse.

Creative Commons Logo

Autor: Nicole

Radio: LoRaZH Datum: 31.07.2012

Länge: 55:39 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Feministischer Klassenkampf - Cinzia Aruzza / Tithi Bhattacharya / Nancy Fraser: Feminismus für die 99%. Ein Manifest. (08.08.2020)Die spinnen doch! - Pia Lamberty, Katharina Nocun: Fake Facts (01.11.2020)Vorbemerkung und “Nackt unter Wölfen” - Was geschrieben werden muss (27.10.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Dortmund, im Februar 2002Schreiblust-Verlag Andreas Schröter gegründet

19.02.2002

- Vor einem Jahr - am 6. Februar 2001 - wurde das Online-Literatur-Projekt Schreib-Lust-Verlag ins Leben gerufen.

mehr...
Dreharbeiten für den Film «Das Wunder von Bern».
Eine Kritik der deutschen Erinnerungskultur muss am Begriff der Authentizität ansetzenDie Fiktion der Authentizität

21.04.2016

- Ein Schlagwort, das aus der gegenwärtigen deutschen Erinnerungskultur nicht mehr wegzudenken ist, ist das der Authentizität.

mehr...
Kämpfer der kurdischen PKK und Soldaten der PUK Peschmerga in Kirkuk.
Perspektiven des kurdischen FreiheitskampfesPKK: Ferner Krieg in den Bergen Anatoliens?

06.01.2016

- Die Debatten um die Aufnahme der Türkei in die Europäische Union haben zu einem wachsenden Interesse an der türkischen Innenpolitik geführt.

mehr...
Jalta – Positionen zur jüdischen Gegenwart

31.05.2017 - Juden und Jüdinnen kommen in den deutschen Medien meist beim Thema Antisemitismus oder Shoah vor. Sechs jüdische Autoren und Autorinnen wollen das ...

’Was hat uns bloss so ruiniert?’ - Jugend in den 90ern

31.05.2018 - ’Was hat uns bloss so ruiniert?’ so nennt sich eine Doppellesung, die heute (31.05.2018) Abend in Leipzig im Cineding stattfindet. Dazu ...

Aktueller Termin in Berlin

Küfa to go

Küfa to go ausm Fischladen Fenster von 19-21Uhr! Solidarischer Kiez statt Gefahrengebiet!

Samstag, 10. April 2021 - 19:00

Fischladen, Rigaerstr. 83, 10247 Berlin

Event in Lausanne

Metronomy

Samstag, 10. April 2021
- 21:00 -

Les Docks

Avenue de Sévelin 34

1004 Lausanne

Untergrund-Blättle