UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Kampf für mehr Frauenrechte in Marokko: Beispiel Abtreibung | Untergrund-Blättle

516252

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Kampf für mehr Frauenrechte in Marokko: Beispiel Abtreibung

In Marokko ist Abtreibung verboten, selbst nach einer Vergewaltigung dürfen Frauen nicht abtreiben. Laut Gesetz müssen sie das Kind unter allen Umständen austragen, ausser wenn es für sie lebensgefährlich wäre. Damit hat Marokko das strengste Gesetz aller nordafrikanischen Länder. „Die Frauen haben keinerlei Rechte in Marokko“, beschweren sich die Aktivistinnen von MALI, der marokkanischen Bewegung für Individuelle Freiheiten. In Zusammenarbeit mit der holländischen Organisation „Women on Waves“ wollen sie ein Zeichen setzen, für mehr Frauenrechte in Marokko, darunter auch das Recht auf Abtreibung. Wilma Rall hat sich auf Spurensuche gemacht. .... Mehr Informationen zur Frauenrechtsorganisation „Woman on Waves“ und ihrer aktuellen Kampagne in Marokko gibt’s im Internet unter http://www.womenonwaves.org/

Creative Commons Logo

Autor: Wilma Rall


Radio: RaBe
Datum: 10.10.2012

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Im Oktober 2016 präsentiert die FMLNAbgeordnete Lorena Peña (hier in San Salvador im Februar 2016) einen Vorschlag zur Liberalisierung des Gesetzes, bei dem in vier Fällen eine Abtreibung straffrei möglich wäre.
«Dem Leben der Frau wird kein Wert beigemessen»Abtreibungsverbot in El Salvador

27.09.2017

- Im mittelamerikanischen El Salvador geht das 1998 eingeführte restriktive Abtreibungsgesetz weit über die Kriminalisierung von Frauen hinaus, die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen wollen.

mehr...
Proteste gegen das Abtreibungsverbot in Szczeczin.
Das weibliche Gesicht des StreiksDer Kampf gegen die Abtreibungsgesetze in Polen

10.01.2018

- Am 4. Oktober 2017, dem Jahrestag des ’Schwarzen Protestes’, sind wieder viele Frauen und Männer in Polen auf die Strassen gegangen, um gegen die weitere Verschärfung eines der schärfsten Abtreibungsgesetze in Europa zu protestieren. Obwohl die Proteste 2016 erfolgreich waren, ist das Thema immer noch aktuell.

mehr...
CzarnyProtest Bewegung gegen das neue Abtreibungsgesetz in Łódź, 2.
Proteste gegen die Verschärfung des Abtreibungsgesetzes’Bügelmärsche’ in Polen

03.11.2016

- Polen hat bislang eines der strengsten Anti-Abtreibungsgesetze. Es sollte noch drakonischer werden, da am 23.

mehr...
Über Abtreibung reden

10.05.2007 - Laut WHO stirbt weltweit alle sieben Minuten eine Frau an einem unsicheren Schwangerschaftsabbruch. Unwillkürlich denken wir an Entwicklungsländer, in ...

Gesetzesreform in Irland: Eine Beleidigung für Frauenrechte

18.07.2013 - In Irland wird gerade ein neues Gesetz diskutiert, dass in einigen Ausnahmefällen eine Abtreibung legalisiert. Was für die einen ein Schritt in die ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle