UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Antigone in Afghanistan | Podcast | Untergrund-Blättle

516212

Podcast

Kultur

Antigone in Afghanistan

Antigone in der Übersetzung von Udo Segerer, inszeniert von Michael Stacheder mit dem Jungen Schauspiel Ensemble München.

Die Tragödie von Antigone in Afghanistan bekommt ihre Wucht nicht zuletzt durch die musikalische Untermalung, die der junge Komponist Hans-Georg Hauser geschrieben und umgesetzt hat. Eine weitere Besonderheit dieses Projekts: Die komplette Dramaturgie und PR (inkl. Interview mit Robert Sedlatzek-Müller) übernahmen vollverantwortlich Schüler vom Ignaz-Günther-Gymnasium Rosenheim. Antigone wird zunächst noch am 25. und 26. Oktober gezeigt und am 16. bzw. 17. November jeweils um 19 Uhr 30 im kleinen Theater Haar in der Casinostrasse 75.

Creative Commons Logo

Autor: Eva Schmidt

Radio: LoraMuc Datum: 15.10.2012

Länge: 06:30 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Barrett Brown: The Day Irony Dies - Die hoch entwickelte Spionage- und Überwachungsmaschinerie (03.11.2015)Wolfgang und Michael - Zwei ungleiche Brüder (07.12.1995)Rechtsfreier Raum von Söldnern beschäftigt die Uno - Blackwater & Co (17.09.2011)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
MarxEngelsDenkmal am MarxEngelsForum in Berlin bei Nacht.
Michael Krätke (Hg.): Friedrich Engels oder: Wie ein ’Cotton-Lord’ den Marxismus erfandEngels, der Weltklasse-Violinist

29.12.2020

- Die Biographie holt Engels aus Marx’ Schatten und würdigt seine Eigenständigkeit als Wissenschaftler und Aktivist.

mehr...
Udo Jürgens bei seinem Auftritt „Der Soloabend 2010“ am 11.
Nachruf auf Udo JürgensUdo ’80

02.06.2015

- Schon damals ist Udo Jürgens weltberühmt, einer der erfolgreichsten Unterhaltungskünstler im deutschsprachigen Raum. 1979 setzt er sich – gleichsam am Ende des Goldenen Zeitalters der Überflussgesellschaft – mit „Udo ’80“ einen Höhepunkt seiner Karriere.

mehr...
Polanski Polanski am Cannes Film Festival, 2013.
Das Messer im WasserGelungene (politische) Parabel

30.11.2019

- Nach einigen Kurzfilmen war „Das Messer im Wasser“ Roman Polanskis erster längerer Kinofilm, der den Regisseur auch über die Grenzen Polens hinaus bekannt machte. „Nóz w wodzie“ ist eine Charakterstudie, eine Art Kammerspiel über drei Personen, minimalistisch inszeniert, an wenigen Schauplätzen und begrenzt auf diese drei Personen.

mehr...
Sind wir die höfische Gesellschaft? - Premiere von Kabale und Liebe im Schauspiel Leipzig

17.02.2014 - Kabale und Liebe, Premiere im Schauspiel Leipzig, ein alter Schinken, es wäre übertrieben zu sagen, dass Stück wäre runter gespielt und inszeniert ...

Verfasssungsschutz überwacht AnwältInnen

10.06.2014 - Gespräch mit Udo Kauss, Rechtanwalt aus Freiburg und im Landesvorstand der Humanistischen Union über die Verfassungsschutzbeobachtung des Anwalts ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Berlin

Changing Cities – die Stadt von unten verändern!

Vortrag und Gespräch mit Inge Lechner Changing Cities, der Verein hinter dem Volksentscheid Fahrrad, ist gerade 6 geworden. Damit sind wir nicht mehr ganz so jung und haben auch schon einiges erlebt im Kampf für die Verkehrswende und ...

Montag, 29. November 2021 - 20:30

K19 Café, Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin

Event in Lausanne

La chorale anarchiste

Montag, 29. November 2021
- 19:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1011 Lausanne

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle