UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Ostdeutschland 2020 - Eine Studie der Friedrich Ebert Stiftung | Untergrund-Blättle

515845

ub_audio

Podcast

Kultur

Ostdeutschland 2020 - Eine Studie der Friedrich Ebert Stiftung

Die Studie ’Ostdeutschland 2020 - Die Zukunft des 'Aufbau Ost'’ hat zwar schon ein paar Tage auf dem Buckel, aber aus dem aktuellen Anlass heraus, dass am 06.

Dezember im Erfurter Collegium Maius eine Veranstaltung stattfand, in der diese Studie vorgestellt und diskutiert werden sollte, führte Radio F.R.E.I. dann doch mal ein Gespräch mit Dr. Dietmar Molthagen von der Friedrich Ebert Stiftung. In der Ankündigung von Seiten der Stiftung heisst es dazu: ’Ende 2019 läuft der Solidarpakt II aus, das fiskalische Herzstück zur Unterstützung der ostdeutschen Länder. Heute schon ist jedoch absehbar, dass bis dahin der ’Aufbau Ost’ nicht abgeschlossen sein wird, da sein Ziel - die Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West - nicht erreicht sein wird. Insofern stellt sich die Frage, wie es mit dem Aufbau Ost weitergeht, wenn dessen zentrales Instrument nicht mehr vorhanden ist und die ostdeutschen Länder im Vergleich zu heute deutlich weniger Geld zur Verfügung haben werden. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat deshalb eine Studie über die Zukunft des Aufbaus Ost in Auftrag gegeben. Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Verbänden wurden dafür nach ihrer Einschätzung der bisherigen und künftig notwendigen Fördermassnahmen für Ostdeutschland befragt.’

Creative Commons Logo

Autor: John

Radio: Radio F.R.E.I. Datum: 06.12.2012

Länge: 11:29 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die neuen Grossgrundbesitzer - Strukturwandel (21.07.2020)Der alte, weisse und der ostdeutsche Mann - Über Macht, Geld, Ohnmacht und Wut (28.09.2017)60 Jahre nach dem Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953 in der DDR - Internationale Revue Nr. 2 (23.05.2013)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Rigaer Strasse, RostockLütten Klein.  007ixen
Steffen Mau: Lütten KleinDie Transformation von Ungleichheit

25.06.2020

- Lütten Klein ist eine Neubausiedlung, die in den 1960er Jahren am Rande von Rostock hochgezogen wurde. In dem gleichnamigen Buch des Berliner Soziologieprofessors Steffen Mau steht sie stellvertretend für viele andere in der DDR gebaute Grosssiedlungen.

mehr...
Sascha Grosser
Perspektiven auf eine eigenständige BewegungChristin Jänicke (Hg.): 30 Jahre Antifa in Ostdeutschland

18.06.2018

- Das vorliegende Buch „30 Jahre Antifa in Ostdeutschland“ ist der Versuch, eine Lücke in der Geschichtsschreibung über den Antifaschismus in Deutschland nach 1945 zu schliessen.

mehr...
DresdenDie Welt der DDR.
Vom Osten lernenDie Linke und das Jubiläum der DDR-Annexion

15.11.2019

- Wann immer sich irgendeines der Ereignisse zur deutschen Einheit jährt, füllen sich die Feuilletons mit Jubelarien, die Plätze mit Jubelariern und die Talkshows mit Jubelexperten.

mehr...
Die MITTE im Umbruch - Rechtsextremismus in der Mehrheitsgesellschaft - 2 Gespräche zur Studie

14.11.2012 - Studiogespräch mit Politikwissenschaftler und Mitautor Johannes Kiess zur ’Mitte-Studie’: ’Die Mitte im Umbruch. Rechtsextreme ...

DIE MITTE IN DER KRISE - Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2010 - Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung

14.10.2010 - Gestern hat die Friedrich-Ebert-Stiftung ein Studie vorgestellt. Der Titel: DIE MITTE IN DER KRISE - Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2010. ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

via zoom: Wohn- und Arbeitsraum für Künstlerinnen und Künstler

Vorstellung von Best-Practice-Beispielen von selbstorganisierten Wohn- & Arbeitsräumen. Vertreter:innen aus Dresden, Berlin, München und Düsseldorf stellen Projekte vor und beantworten Fragen zum Thema.

Sonntag, 17. Januar 2021 - 10:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Amsterdam

Molli Cafe

Sonntag, 17. Januar 2021
- 12:00 -

Molli Chaoot

Van Ostadestraat 55

1072 Amsterdam

Trap
Untergrund-Blättle