UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Die Paradies-Trilogie. Ein Gespräch mit Ulrich Seidl. | Untergrund-Blättle

515179

Podcast

Politik

Die Paradies-Trilogie. Ein Gespräch mit Ulrich Seidl.

"Leider kann das Kino nicht die Gesellschaft verändern, aber es kann das Bewusstsein verändern." Ein Satz von Ulrich Seidl, der heute einen neuen Film in die hiesigen Kinos bringt: "Paradies: Glaube".


Es ist der zweite Film einer Trilogie; ein Film der ein finsteres Bild über christlichen Fanatismus zeigt und bereits dem Filmemacher eine Anzeige wegen Blasphemie einbrachte. Wie schon bei den Filmen "Hundstage" oder "Import Export", wird dementsprechend auch die sogenannte "Paradies"-Trilogie kontrovers diskutiert. Wir lassen den Wiener Autor selbst zu Wort kommen: Ulrich Seidl im Gespräch mit Paul Rieth über seinen neuen Film, Konzeptionelles und den Werdegang Seidls.

Autor: tagesaktuelle redaktion

Radio: corax Datum: 21.03.2013

Länge: 07:36 min. Bitrate: 256 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Ulrich Seidl, Österreichischer Filmpreis 2013 im Festsaal des Rathauses in Wien.
Abschluss der Paradies-Trilogie von Ulrich SeidlParadies: Hoffnung

25.05.2013

- Erst Liebe, dann Glaube und nun Hoffnung – mit seinem Beitrag über dickliche Jugendliche schliesst Ulrich Seidl seine Paradies-Trilogie ab.

mehr...
Lässt in seiner neuesten Doku tief in die Keller der Österreicher blicken. Ulrich Seidl in Oslo - März 2015.
Dokumentation von Ulrich SeidlIm Keller

07.07.2015

- Ulrich Seidls Streifzug durch die Keller seiner Mitbürger bringt eine Menge sehr spezieller Geschichten zutage.

mehr...
Severin Fiala und Veronika Franz bei der Verleihung des Papierenern Gustls im Jahr 2015 zu ihrem Film «Ich seh, ich seh».
Rezension zum Film von Veronika Franz und Severin FialaIch seh, ich seh

19.12.2016

- Zwei Kinder erkennen ihre Mutter nach einer Operation nicht wieder, was zu immer stärkeren Konflikten führt – aus dieser Ausgangslage wird bei „Ich seh, ich seh“ von den österreichischen RegisseurInnen Veronika Franz und Severin Fiala ein atmosphärischer starker, teilweise sehr schmerzhafter Thriller, auch wenn Genreprofis das Ende bereits früh vorwegsehen können.

mehr...
Regisseur Ulrich Seidl über seine Arbeit

25.12.2015 - Anlässlich einer Retrospektive sprach die Redaktion FIlmriss mit Regisseur Ulrich Seidl

Menschrechtsverletzung in Somalia

11.09.2012 - Ein Gespräch mit Ulrich Delius von der Gesellschaft für bedrohte Völker über die "Vorbereitung" auf die Wahl der neuen Regierung in Somalia.

Dossier: Atomkraft
RhinoMind (   - )
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Berlin

Solicafé Schlürf // Regenbogencafé

Hallo,
heute wieder Kaffee und Kuchen (und/oder Sandwiches) im Schlürf gegen Spende, 12-18 Uhr.
Spenden gehen derzeit an die Gruppe No Nation Truck (https://nonationtruck.org/).

————————

Hello,
today ...

Donnerstag, 9. Februar 2023 - 12:00 Uhr

Regenbogencafe, Lausitzer Str. 22a, 10999 Berlin

Event in Rotterdam

NanoSynthJam + VeganVoku

Donnerstag, 9. Februar 2023
- 17:00 -

De Edo

Edo Bergsmaweg

3077 PG Rotterdam

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle