UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Wissenschaft und Krieg | Untergrund-Blättle

514855

audio

ub_audio

Wissenschaft und Krieg

Im Rahmen einer Politikvorlesung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wird Generalleutnant a.D. Ulf von Krausen einen Gastvortrag halten. Titel der Veranstaltung: ’Die Bundeswehr als Instrument deutscher Aussenpolitik?’ Bei der Bundeswehr war von Krause als Chef des Streitkräfteunterstützungskommandos der Bundeswehr unter anderem für die deutsche militärische Logistik in Afghanistan zuständig. Ein General a.D. an der Uni, inwiefern das eine kritische Vermischung von Wissenschaft und Militär ist, darüber haben wir mit dem Ethnologen Markus Höhne gesprochen. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Plank-Institut für ethnologische Forschung Halle. Höhne forscht zu den Themen Identität, Staatsbildung, Krieg und Transnationalismus. Regionaler Schwerpunkt seiner Arbeit ist Subsahara-Afrika und Somalia. Wir haben ihn gefragt, welche Zusammenhänge zwischen Wissenschaft und Sicherheitspolitik bestehen. Und welche Möglichkeiten und Schwierigkeiten bei der Einbindung von Militärs an den Universitäten entstehen.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 07.05.2013

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Statue des deutschen Reformators Martin Luther.
Karsten Krampitz: „Jedermann sei untertan“ – Deutscher Protestantismus im 20. JahrhundertDas Elend des Protestantismus

14.01.2019

- Sich mit der Religion im Allgemeinen auseinander zu setzen ist das Eine, sich mit den kirchlichen Institutionen anzulegen das Andere.

mehr...
Martin Luther King mit Harry Belafonte, 1965.
Die libertäre Seite Martin Luther KingsMartin Luther King: «Ich bin auf dem Gipfel des Berges gewesen.»

10.05.2018

- In diesen Wochen, in denen vielfach an die Ermordung Martin Luther Kings durch einen weissen Rassisten in Memphis am 4. April 1968, vor fünfzig Jahren, erinnert wird, steht die Radikalisierung des späten Martin Luther King während seines letzten Lebensjahres allzu selten im Mittelpunkt. Mit «Radikalisierung» ist dabei eine deutliche Hinwendung zu libertären Inhalten gemeint, auch wenn sie noch immer in die zuweilen pathetisch-religiöse Sprache des Baptisten-Pastors gehüllt war.

mehr...
Bundeswehr in Afghanistan: Verflechtung mit Privaten immer enger.
Der Staat wird abhängig von PrivatenMilitärfirmen werden immer dominanter

08.10.2015

- Private Sicherheits- und Militärfirmen operieren auf heiklem Terrain. «Die Zeit» hat den Fall Deutschland unter die Lupe genommen.

mehr...
Wissenschaft und Krieg - Generalleutnant a.D. an der MLU

14.05.2013 - Im Rahmen seiner Vorlesung Einführung in die Internationalen Beziehungen lädt der Politik-Professor Johannes Varwick den Generalleutnant a.D. Ulf von ...

Werkleitz-Festival ´ANGST HAT GROSSE AUGEN´, Gespräch mit Ulrich Bröckling

15.04.2010 - Ist das Lebensgefühl in Stadtteilen mit Graffiti lockerer? Oder fühlt man sich in Stadtteilen mit viel Graffiti eher bedroht? Das sind nur zwei der ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle