Podcast
Podcast

Gesellschaft

Podcast

Der Virunganationalpark, ältester Nationalpark Afrikas, ist durch geplante Ölförderung bedroht

Virungaölpark Der Kongo ist ein angeblich demokratischer Rechtsstaat.

Virungaölpark
Der Kongo ist ein angeblich demokratischer Rechtsstaat. Zumindest soll dies angeblich seit der Mission EUFOR ID CONGO der Fall sein, in der unter massgeblicher Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland Demokratie und Rechtsstaatlichkeit implementiert werden sollten. Aus dem Kongo erreichen uns Horrormeldungen, was die Zustände in den Minen für den Golthanabbau betrifft, einem lanthanhaltigen Erz, das für die Produktion von Hochleistungskondensatoren für unsere Unterhaltungselektronik unentbehrlich ist.
Doch im Kongo gibt es auch den ältesten Nationalpark Afrikas, und um dessen Zukunft ist es auch nicht zum besten bestellt.
Im Virunganationalpark soll Öl gefördert werden, wir sprachen mit Johannes Kirchgatter, Afrikaexperte vom wwf Deutschland über den sogenannten schwarzen Fluch im Kongo.



Soweit Johannes Kirchgatter, Afrikaexperte vom wwf Deutschland über den sogenannten schwarzen Fluch im Kongo. Mehr Informtionen und die Möglichkeit, sich mit Einwendungen zu beteiligen, finden sie im Internet unter www.wwf.de

Creative Commons Lizenz

Autor: Peter Lehmann

Radio: LoraMuc Datum: 08.08.2013

Länge: 07:36 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)