UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Politik von unten statt Technokratie ­– Ideen zu mehr Demokratie in Deutschland und Europa, Teil 1 Deutschland | Untergrund-Blättle

513847

audio

ub_audio

Podcast

Gesellschaft

Politik von unten statt Technokratie ­– Ideen zu mehr Demokratie in Deutschland und Europa, Teil 1 Deutschland

Wieder hat in Bayern die CSU gewonnen, eine Partei die immer wieder durch Volksentscheide gezwungen wurde, die Bevölkerung zu hören.

Hier zeigt sich wieder einmal wie wichtig Vorträge und Diskussionen wie diese von Mehr Demokratie und von Gerald Häfner sind. Die „Rettungspolitik“ schwächt unsere Demokratie. Politik wird von der (Finanz-)Ökonomie dominiert. Gründliche Diskussionen unterbleiben. Technokratischer Absolutismus ersetzt die Willensbildung von unten. Politiker/innen sind von vielen Entscheidungen überfordert. Bürger/innen finden sich in ihren Entscheidungen nicht mehr wieder. Was können wir gegen diese Entwicklung tun? Was können wir tun, um das Engagement und den Einfluss der Bürger/innen zu stärken? Um sie vom Objekt zum Subjekt der Politik zu machen? Um eine „Politik von unten“, eine wirkliche Demokratie zu entwickeln? Wie können, ja müssen wir die Demokratie und die Politik in unserem Land und in Europa erneuern? Die Demokratiefrage ist der Schlüssel zur Lösung auch aller anderen politischen Fragen – von der Geld-, Finanz- und Schulden- bis zur Umwelt- und Klimakrise. Weder scharfsinnige Kritik noch brillante Ideen können etwas helfen, wenn sie nicht durch demokratischen Beschluss zur Geltung gelangen. Nicht Geld, Macht und Einfluss, sondern Argumente und Bürger/innen sollen in unserer Demokratie entscheiden, was im Gemeinwesen verbindlich gilt. Gerald Häfner wird konkrete Vorschläge machen, wie eine solche lebendige Demokratie in Deutschland und Europa Wirklichkeit werden kann. Gerald Häfner ist (Mit-)Gründer von verschiedenen Initiativen, insbesondere von Mehr Demokratie e. V., dessen Vorstandssprecher er von 1999 bis 2009 war, und Democracy International. Er war Mitglied des Deutschen Bundestages 1987–90, 1994–98 und 2001–02 und ist seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments für Bündnis 90/Die Grünen. In Teil 2 geht es über Demokratie in Europa

Creative Commons Logo

Autor: LORA aus dem EineWeltHaus, Werner Klotzsche

Radio: LoraMuc Datum: 16.09.2013

Länge: 53:56 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Fernweh - Über die neue Münchner Anarchozeitung - Medien-Kritik (03.04.2013)Woran ist unsere Demokratie gescheitert? - Was leistet Demokratie und wieso zerstört sie sich zum wiederholten Male selbst? (04.07.2013)Der Schrecken der Demokratie - Links- und Rechtsextremismus (24.02.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Das europäische Parlament in Strasbourg.
Resistenz gegen LobbykratieRegierung mal anders

04.07.2013

- Hier stelle ich eine Alternative zur Demokratie vor. Ein System, das die Ideale der Demokratie um zu setzen versucht – ohne Wahl, ohne Lobbyismus, ohne Regierung im klassischen Sinn, doch mit effizienten klar umrissenen Entscheidungs-Prozessen.

mehr...
Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis bei der Pressekonferenz anlässlich des Treffens mit Bundesfinanzminister Dr.
Verhandlungen mit der TroikaGriechenland will sehen

26.05.2015

- Griechenland ist zu der Ansicht gelangt, dass es diese Runde der Erhöhung des Einsatzes nicht mehr mitgehen kann und will nun unsere Karten sehen. Deadline ist der 19.6.

mehr...
Verhandlung des Verfassungsgerichtshof im Wahlanfechtungsverfahren der Bundespräsidentenwahl in Österreich 2016.
Rechtspopulisten fordern mehr direkte DemokratieÖsterreich: Präsidentenwahl und Rechtspopulismus

05.07.2016

- Wenn Rechtspopulisten an die Macht drängen, erweisen sich Präsidialsysteme als riskant.

mehr...
Politik von unten statt Technokratie ­– Ideen zu mehr Demokratie in Deutschland und Europa, Teil 2 Europa

17.09.2013 - Wieder hat in Bayern die CSU gewonnen, eine Partei die immer wieder durch Volksentscheide gezwungen wurde, die Bevölkerung zu hören. Hier zeigt sich ...

Mehr-demokratie für EU und BRD

18.06.2009 - Gerald Häfner von mehr-demokratie.de zur Wahl in EU und BRD. Der Bürger, die Bürgerin kann immer noch nicht ihren Willen direkt zum Ausdruck bringen. ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Matinee: Pablo Neruda und sein Lateinamerika

Von und mit Rolf Becker und dem Duo Aruma Itzamaray & Tobias Thiele.

Sonntag, 13. Juni 2021 - 11:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Lisboa

’Brunch Benifit’ - Casa T

Sonntag, 13. Juni 2021
- 11:00 -

Disgraça

Rua da Penha de França 217B

1170-166 Lisboa

Untergrund-Blättle