UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Drittgrösster Erdölexporteur muss Benzin importieren - Korruption in Nigeria | Untergrund-Blättle

513309

Podcast

Wirtschaft

Drittgrösster Erdölexporteur muss Benzin importieren - Korruption in Nigeria

Es könnte als bestes Beispiel her halten, für die negativen Konsequenzen der Globalisierung. Der drittgrösste Erdölproduzent der Welt muss Benzin, Kerosin und Heizöl importieren.

Das ist eines der Paradoxe von Nigeria.
Das andere Paradox ist: Obwohl das westafrikanische Land sehr rohstoffreich ist, fungiert es auf dem Entwicklungsindex der UNO nur auf Platz 153. Das heisst, es ist eines der ärmsten Länder der Erde.
Am Ölreichtum des Landes verdienen die nigerianische Elite und internationale Rohstoffhändler
Ein neuer Report der entwicklungspolitischen Organisation Erklärung von Bern zeigt nun auf, wie korrupt das System ist. Für einmal verschwindet dieser Report nicht in irgendwelchen Schubladen. Sondern – er stachelt die Politik in Nigeria an, endlich etwas gegen die paradoxe Situation zu unternehmen.
Michael Spahr wollte von Oliver Classen von der Erklärung von Bern wissen: Warum ist ein Land, das zu den Top-Ten der Ölexporteure gehört, gleichzeitig eines der ärmsten Länder des Planeten?

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 18.11.2013

Länge: 03:32 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Michael Glawogger, Österreichischer Filmpreis 2012 in den Rosenhügel-Filmstudios in Wien.
Dokumentation von Michael GlawoggerWorkingman's Death

07.07.2011

- Unterschiedlicher hätte Michael Glawogger wohl kaum seinen Film gestalten können. Glaubt man seinen Aussagen in den Extras so ergab sich vieles von Alleine. Er kam nach Nigeria um etwas über die Ölfelder und Plattformen zu filmen.

mehr...
Indem das TTIP-Abkommen Investitionen in der EU und den USA wieder attraktiver macht und afrikanische UnternehmerInnen von diesen Handelsvorteilen ausschliesst, verlieren afrikanische Ökonomien an Wettbewerbsfähigkeit und Entwicklungschancen.
Die negativen Auswirkungen eines ungewollten HandelsabkommensTTIP und Afrika

31.05.2016

- Das Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU (TTIP) wird aller Voraussicht nach negative Folgen für die Länder Afrikas haben.

mehr...
Der Tinubu Square in Lagos, Nigeria.
Durchbruch gegen „Dirty Diesel“Westafrika senkt den Schwefelgehalt um das 60 bis 200 fache

06.12.2016

- An einem vom UNO-Umweltprogramm (UNEP) einberufenen Treffen in Abuja, Nigeria, wurden gestern wesentliche Schritte zur Verbesserung der Treibstoffqualität in Westafrika beschlossen.

mehr...
Rohstoffmulti konstruiert Verluste um Steuern zu sparen – OECD-Beschwerde gegen Glencore lanciert

15.04.2011 - Glencore, der umsatzstärkste Schweizer Konzern - mit Sitz im Kanton Zug -, ist eines der grössten Rohstoffunternehmen der Welt. Laut verschiedenen Nichtregierungsorganisationen schleust der Konzern im afrikanischen Land Sambia gezielt Geld am Fiskus vorbei, indem er vorgibt, Verluste zu machen.

Spitalalltag im "jüngsten Land" der Welt: Südsudan

11.05.2015 - Der Südsudan ist das jüngste, international anerkannte Land der Welt – und – es gilt als eines der ärmsten Länder überhaupt. Der Südsudan im Herzen Afrikas erlangte 2011 die Unabhängigkeit, nach jahrelangem Bürgerkrieg.

Dossier: Textilindustrie
employee
Propaganda
Hell

Aktueller Termin in Berlin

VoxKü

Vegan VOxKÜ Food,Drinks,Music   Irregular events and discussions - there is a garden and sometimes a firebin The entrance is elevated but there is a ramp  

Mittwoch, 30. November 2022 - 20:00 Uhr

Kadterschmiede, Rigaer Str. 94, 10247 Berlin

Event in La Chaux-de-Fonds

Tess Parks

Mittwoch, 30. November 2022
- 21:00 -

Bikini-Test

La Joux-Perret 3

2300 La Chaux-de-Fonds

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle