UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Elf Stunden pro Tag, sieben Tage pro Woche harte Arbeit – Herstellung von Handy-Touchscreens fordert Todesopfer in chinesischen Fabriken | Untergrund-Blättle

513111

audio

ub_audio

Elf Stunden pro Tag, sieben Tage pro Woche harte Arbeit – Herstellung von Handy-Touchscreens fordert Todesopfer in chinesischen Fabriken

Weihnachtszeit – Geschenkezeit – höchste Zeit, ein neues Smartphone zu kaufen – natürlich mit Touchscreen. Hergestellt werden 90 Prozent aller Gläser, die für Touchscreens von Handys benutzt werden, von der chinesischen Unternehmung Biel Crystal. Ähnlich wie der umstrittene Handy-Zulieferer Foxconn schaffen die Fabriken von Biel Crystal Zehntausende von Arbeitsplätzen. Ähnlich wie bei Foxconn sind diese Angestellten meistens Arbeitssuchende aus ärmeren Regionen Chinas. Oft sind diese Menschen ihren Chefs und Chefinnen völlig ausgeliefert. Das heisst, sie sind bereit auch unter unmenschlichen Bedingungen zu produzieren. Ebenso wie bei Foxconn könnten Auftraggeber wie zum Beispiel Apple mächtig Druck machen, damit die Arbeitsgesetze eingehalten würden. Allerdings tut sich da nur wenig. Mehr dazu im folgenden Beitrag. ************ABMODERATION********* Das sagt Daniela Renaud. Sie ist verantwortlich für die Kampagne „High Tech – No Rights“ der Hilfswerke Fastenopfer und Brot für Alle. Die beiden Hilfswerke unterstützen die chinesische Arbeitsrechtsorganisation SACOM.

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr & Karin Bachmann

Radio: RaBe Datum: 05.12.2013

Länge: 03:31 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Weitere Kinder-Ausbeutung macht T-Shirts so billig - Textilarbeiter in Bangladesch (07.01.2014)Spanien - Bergarbeiter im Streik - Interview (28.07.2012)“Wir” und der Konsum - Freizeit und Arbeit (03.09.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Foxconn Fabrik in Pardubice, Tschechien.
Über erbärmliche Arbeitsbedingungen und LohndrückereiDu besitzt ein Smartphone, wie kannst Du gegen den Kapitalismus sein

16.10.2019

- Dass den Onkel dein politisches Engagement schon eine Weile geärgert hat, ist klar. Als du dich beim nächsten Familienfest mit Hilfe von Facebook von den Gesprächen abzulenken versuchst, sieht er seine Stunde gekommen: «Ich dachte, du wärst gegen Kapitalismus.

mehr...
Alles mit allem vernetztdas Internet der Dinge.
Kennt dein Arbeitgeber deine Pulsfrequenz?Das Internet der Dinge

11.05.2016

- Das Internet in der Zahnbürste, im Kühlschrank, im Auto, im Rollladen, im Heizungsthermostat, im Stromzähler, im Fernseher, am Atemfrequenz- und Pulszähler...

mehr...
Eisenbahnhof in SüdPeking, China.  颐园新居
Dem schuldenfinanzierten Wachstum der chinesischen Wirtschaft geht die Puste ausReicht‘s der Mitte?

04.06.2015

- Rund 6,6 Gigatonnen Beton! Damit liesse sich ganz Hawaii zubetonieren und in einen einzigen riesigen Parkplatz verwandeln, schwärmte Ende März die „Washington Post“.

mehr...
Das neue iPhone ist da: Zeit für einen Blick in die chinesischen Produktionsbetriebe

05.10.2011 - Wie immer war es ein brilliant inszenierter, medialer Event: Gestern hat der Computerkonzern Apple der Weltöffentlichkeit stolz das neue iPhone 4S ...

ÖVP-FPÖ planen zwölf Stunden Tag und 60 Stunden Arbeit die Woche zu ermöglichen

18.12.2017 - Die neue ÖVP-FPÖ Regierung in Österreich bringt Härten wohl nicht nur für Geflüchtete, sondern auch für ArbeiterInnen und Angestellte mit sich. ...

Aktueller Termin in Den Haag

Anarchistische Boekenwinkel Opstand

De Haagse anarchistische boekenwinkel Opstand is naast een boekenwinkel ook een plek om samen te komen en te discussiëren. Je kunt altijd binnenlopen voor de laatste informatie over acties en voor koffie of thee. Naast boeken over tal ...

Donnerstag, 22. Oktober 2020 - 17:00

De Samenscholing, Beatrijsstraat 12, 2531 Den Haag

Event in Hamburg

Who's Afraid of Raimunda

Donnerstag, 22. Oktober 2020
- 19:30 -

Kampnagel

Jarrestraße 20

22303 Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle