UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Die Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa | Untergrund-Blättle

513087

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Die Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa

Anfang Oktober gerät ein Boot mit afrikanischen Flüchtlingen vor der italienischen Insel Lampedusa in Seenot und sinkt. Hunderte Flüchtlinge ertrinken. Die Presse und andere Medien zeigen sich er¬schüttert von dem Unglück an den Aussengrenzen der EU. Zugleich bekunden sie, dass hier gar kein Unglück vorliegt – weder zufälliges Pech, noch überhaupt ein ganz aussergewöhnliches Ereignis, son¬dern nur ein extremer Fall dessen, was normal ist auf dem Mittelmeer zwischen Afrika und Europa. Kein Kommentar des GegenStandpunkt macht aufmerksam auf die Besprechung dieses Unglücks durch die Presse. Sie akzeptiert den Massstab, nach dem sich alles richten muss und hält ihn für unumgänglich. Es ist das Geld und der Massstab lohnender Verwertung von Kapital, was in Afrika für die Zustände sorgt, die die Menschen fliehen lässt und sie gleichzeitig hier nicht reinlässt.

Creative Commons Logo

Autor: GegenStandpunkt

Radio: frs Datum: 10.12.2013

Länge: 13:16 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

1.700 tote Flüchtlinge später... - Von Mare Nostrum zu Triton (04.06.2015)Vor Ort auf Lesbos: EU streut Sand in die Augen - Kein Ende in Sicht (30.12.2015)Die Gewalt der Grenzen - Festung Europa (03.12.2013)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Gerettete Flüchtlinge auf einem Boot der italienischen Küstenwache vor Lampedusa.
FlüchtlingskatastropheItalien und die Flüchtlinge

20.04.2015

- Die Medien wetteifern förmlich damit, wenn sie fast wöchentlich „von der schlimmsten Flüchtlingskatastrophe seit dem Tod von…“ im Mittelmeer berichten.

mehr...
Alte Boote auf Lampedusa, mit denen sich Flüchtlinge übers Mittelmeer wagten.
Lampedusa als Beispiel für den MittelmeerraumEine Insel als Vorbild

08.12.2015

- Auf Lampedusa manifestiert sich spätestens seit zwei Jahren, was vielen in Europa erst diesen Sommer bewusst wurde: Die aktuelle Flüchtlingsthematik lässt sich nicht verdrängen.

mehr...
Flüchtlingsboot auf offener See.
Die Toten vor LampedusaDie Überflüssigen

26.10.2013

- Die Toten vor Lampedusa sind notwendig. Fragt sich nur – wofür und für wen? Hunderte sind auf ihrem Weg vom libyschen Misrata nach Lampedusa an einem Tag im Oktober 2013 gestorben.

mehr...
Interview zu den Flüchtlingsprotesten auf Lampedusa

15.03.2009 - Seit Ende Januar kam es auf der italienischen Insel Lampedusa zu massiven Protesten von Flüchtlingen und Migrant_Innen. Paolo Cuttito Soziologe an der ...

Hunderte Tote vor Lampedusa: PRO ASYL fordert sofortigen EU-Seenotrettungsdienst

12.02.2015 - Im Mittelmeer sind anfang der Woche mehrere hundert Menschen in Seenot geraten. Einige von ihnen konnten gerettet werden. Viele sind ertrunken. Wieder ...

Aktueller Termin in Dortmund

AGDO-Tag

Als Anarchistische Gruppe Dortmund gestalten wir jeden Dienstag von 17-19 Uhr den Tag im Black Pigeon (Scharnhorststr. 50, 44147 Dortmund). Wir wollen wöchentlich unterschiedliche Veranstaltungen oder Aktionen machen, wie z.B. eine ...

Dienstag, 20. Oktober 2020 - 17:00

Black Pigeon, Scharnhorststrasse 50, 44147 Dortmund

Event in Bruxelles

Coucou Coussin

Dienstag, 20. Oktober 2020
- 14:00 -

Abbaye d’Ubu

44, Rue Saint-Ghislain - Sint-Gisleinsstraat, Les Marolles - Marollen

1000 Bruxelles

Trap
Untergrund-Blättle