UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Phänomen des Alltagsantisemitismus. Gespräch mit Monika Schwarz-Friesel | Untergrund-Blättle

512916

ub_audio

Podcast

Politik

Phänomen des Alltagsantisemitismus. Gespräch mit Monika Schwarz-Friesel

Antisemitismus und Moderne gehören unauflöslich zusammen.

Der Antisemitismus, der den Juden die Schuld für ökonomische Ungerechtigkeiten zuschiebt, beruht auf einer falschen Projektion. Das deformierte Subjekt projiziert seine Enttäuschung auf jene, an denen sich vermeintlich das zentrale Versprechen der Moderne erfüllt hat. Monika Schwarz-Friesel ist Professorin für allgemeine Linguistik an der Technischen Universität Berlin und hat unlängst eine Studie zu aktuellen Erscheinungsformen des Antisemitismus in Deutschland veröffentlicht. Radio Corax sprach mit ihr.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion

Radio: corax Datum: 09.01.2014

Länge: 12:31 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Israel darf und muss kritisiert werden – sagt Moshe Zuckermann - Moshe Zuckermann: Der allgegenwärtige Antisemit (22.10.2018)Jutta Ditfurth, BDS und der Zionismus - … dass sich die Balken biegen. (10.10.2018)»Jews of the East«? - Über das Ressentiment gegen die chinesische Minderheit in Indonesien und seine strukturellen Ähnlichkeiten mit dem modernen Antisemitismus (14.07.2013)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Mekka während des Haddsch 2009.
Neue Fragen im Immigrationsland Deutschland»Islamophobie« und Antisemitismus

21.11.2009

- Anfang Dezember 2008 veranstaltete das Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) in Berlin eine Tagung unter dem Titel »Feindbild Muslim – Feindbild Jude« zum strukturellen Zusammenhang von Islamophobie und Antisemitismus.

mehr...
StreetYogi in der Strasse HasenheideEcke Hermannplatz in BerlinKreuzberg.
Ármin Langer: Ein Jude in Neukölln„Manchmal braucht man keine Lösung, wenn man weiss, dass die Richtung stimmt“

15.03.2017

- Der autobiographische Essay «Ein Jude in Neukölln» von Ármin Langer plädiert für ein geduldiges und beharrliches Gespräch zwischen Jüd_innen und Muslim_innen, um sich keine Feindschaft einreden zu lassen.

mehr...
Berliner Dom, Mai 1937.
Eine soziohistorische UntersuchungNationalsozialismus und Antisemitismus

22.03.2018

- Die öffentliche Diskussion über Antisemitismus und Nationalsozialismus ist in Westdeutschland gekennzeichnet durch den Gegensatz zwischen Liberalen und Konservativen auf der einen, Linken auf der anderen Seite.

mehr...
Respect Words #9: ’An allem sind die Juden Schuld’ Ein Feature über Verschwörungstheorien und Antisemitismus

05.02.2018 - Absurde Verschwörungstheorien sind weit verbreitet - und fast immer mit antisemitischem Denken verbunden. Von der mittelalterlichen Erzählung der ...

Die Sprache der Judenfeindschaft im 21. Jahrhundert

09.01.2014 - Monika Schwarz-Friesel und Jehuda Reinherz haben die Verbreitung antisemitischer Einstellung untersucht und beschreiben ihre Funktionsweise. Das ist ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Hingucker? Kolonialismus und Rassismus ausstellen

Sonderausstellung vom 29. September 2020 bis 21. Februar 2021. Geöffnet Mo-Fr 14-17 Uhr, Sa + So 12-18 Uhr.

Dienstag, 26. Januar 2021 - 14:00

Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt am Main

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle