UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Griechische Polizei verletzt Menschenrechte | Podcast | Untergrund-Blättle

512075

2014-04-15 16:46:32

audio

wirtschaft

ub_audio

Podcast

Wirtschaft

Griechische Polizei verletzt Menschenrechte

Griechenlands Polizei steht am Pranger.

Amnesty International wirft ihr rassistische Gewalt vor. Griechenlands Polizei steht unter scharfer Kritik. Sie sollen Menschenrechte verletzen. Das wirft ihr die Menschenrechtsorganisation Amnesty International in ihrem neusten Bericht vor. Die Polizei führe Grossrazzien in Romasiedlungen durch, misshandle Flüchtlinge und Migrantinnen. Und sie wende massive Gewalt gegen Demonstrantinnen und Demonstranten an. Beschweren sich die Opfer, gäbe es oft keine unabhängigen Untersuchungen, sagt Denise Graf. Sie ist für Polizei- und Asylgewalt bei Amnesty International zuständig. Im Gespräch mit Annick Wangler erklärt sie, wie Amnesty International an diese Informationen herangekommen ist:

Creative Commons Logo

Autor: Annick Wangler

Radio: RaBe Datum: 15.04.2014

Länge: 03:28 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Reitschule Bern bezieht Stellung gegen Polizeibrutalität - Dutzende Verletzte bei grundlosem Gewaltexzess der Kantonspolizei Bern (03.09.2018)Tags - International - Menu (25.10.2014)Mexiko: Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November - Für ein Leben ohne Angst (24.11.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha