Podcast
Podcast

Wirtschaft

Podcast

Das Collectif Romeurope du Val Maubuée - Hilfe für Roma in der Pariser Region

In Frankreich hatte Sarkozy 2010 mit diskriminierenden Diskursen und einer Politik der Zerstörung von informellen Siedlungen eine Hetze gegen Roma angefangen.

Nach dem Regierungswechsel 2012 erhofften sich Medien und Menschenrechtsorganisationen weniger Repression gegen Roma und mehr Bemühungen des Staates, die Grundrechte dieser prekarisierten Bevölkerung zu wahren. Doch der damalige Innenminister und gegenwärtige Premierminister Manuel Valls linderte kaum die Rhetorik – stattdessen stieg unter ihm die Zahl der Räumungen von informellen Siedlungen sogar weiter an.
Radio Dreyeckland sprach mit François Loret, der sich in einem Kollektiv in der Pariser Region für Roma einsetzt. Das Romeurope-Kollektiv des Val Maubuée unterstützt seit 2 Jahren die schätzungsweise 800 Bulgar*Innen, Rumän*Innen und osteuropäischen Roma, die sich auf dem Gemeindegebiet von Champs-sur-Marne niedergelassen haben. Auch dort ist die Repression gegen Roma stark. Die kommunistische Bürgermeisterin liess kurz vor den Kommunalwahlen illegal und ohne Absprache mit Polizei und Präfektur ein Slum zerstören. In diesem Teil des Interviews geht es hauptsächlich um die Arbeit des Kollektivs. Weitere Teile werden folgen.

Die Fortsetzung des Interviews kann hier gefunden werden: https://www.freie-radios.net/63905

Creative Commons Lizenz

Autor: Matthieu

Radio: RDL Datum: 13.05.2014

Länge: 08:39 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)