UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Folter ist in vielen Ländern alltäglich - ein Bericht von Amnesty International. | Untergrund-Blättle

511865

Podcast

Wirtschaft

Folter ist in vielen Ländern alltäglich - ein Bericht von Amnesty International.

Die Folter war im Mittelalter keine Strafe, sondern wurde vorwiegend im Zuge eines Strafverfahrens als Mittel der Wahrheitsfindung und zum Erzwingen eines Geständnisses eingesetzt.

Während ein Geständnis unter Folter heutzutage nicht rechtskräftig ist, galt dies in früheren Jahrhunderten nicht. Die Methoden waren dabei sehr vielfältig. Eine bekannte Foltermethode aus dem Mittelalter nennt sich „Eiserne Jungfrau“ So wird ein Kasten aus Eisen bezeichnet, der an der Innenseite mit Spiessen ausgestattet war. Legte der Verdächtige kein Geständnis ab, so wurde die Person immer enger geschlossen, sodass die Spiesse den Eingesperrten an verschiedenen Körperteilen durchstachen. Dies war nur ein Beispiel einer Foltermethode aus dem Mittelalter. Allerdings werden grausame Foltermethoden noch heute weltweit praktiziert und ist kein Phänomen des Mittelalters. Das geht aus einem aktuellen Bericht von Amnesty International hervor. Über den aktuellen Bericht haben wir Frau Scharlau gesprochen. Sie ist Expertin für internationales Recht bei Amnesty International.

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 14.05.2014

Länge: 10:51 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Helvetiaplatz, Zürich, Mai 2017.
Diplomatie wichtiger als GrundrechtIgnoranz hat in der Schweiz Tradition

05.10.2017

- Die baskische Aktivistin Nekane Txapartegi kam vor drei Wochen überraschend frei.

mehr...
Ein Taser der Firma Taser International, Modell X26 in der Polizeiausführung.
Taser: Über 500 Todesfälle in den USAHat bald jeder Tschugger einen Taser?

09.01.2014

- Mehr Taser, mehr Taser-Einsätze, mehr vollkommen unbewaffnete Opfer: So sieht die Zwischenbilanz im Kanton Zürich aus.

mehr...
Wladimir Selenskij, April 2022.
Kritik von Amnesty International und Leaks aus dem VerteidigungsamtIst Selenskij bald weg vom Fenster?

09.08.2022

- Wladimir Selenskij galt einst als der grosse Hoffnungsträger der ukrainischen Politik, der das vom Bürgerkrieg zerrissene Land nach der desaströsen Amtszeit von Petro Poroschenko wieder befrieden und endlich vereinen sollte.

mehr...
In Mexiko gibt es immer mehr Fälle von Folter und Misshandlung durch Polizisten und Soldaten

11.09.2014 - In den Medien hört mensch über Mexiko selten gute Nachrichten. Ob Drogenkrieg, die Frauenmorde in Juárez oder MigrantInnen, die versuchen über die Grenze in die USA zu gelangen.

Zurück ins Mittelalter? Massive Zunahme von Todesstrafe weltweit

01.04.2015 - Es klingt als würden wir zurück ins Mittelalter katapultiert: In mehreren Ländern wird vermehrt Gleiches mit Gleichem bekämpft. Konkret: Die Zahl der Todesurteile weltweit ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.

Dossier: Julian Assange
Prishank Thapa
Propaganda
International Monetary Fund

Aktueller Termin in Hannover

Sturmglocken-Kneipe

Alle Veranstaltungen für Mitglieder des “Alternatives Wohnen und Arbeiten auf dem Sprengelgelände e.V.“ – und solche, die es werden wollen!

Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 19:00 Uhr

Sturmglocke, Klaus-Müller-Kilian-Weg, 30167 Hannover

Event in Bern

Allschwil Posse & Failed Teachers

Donnerstag, 8. Dezember 2022
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle