UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

’Ein Verweis auf unsere Fähigkeit, prekäre Bevölkerungen einzugliedern’ – Zur humanitären Lage von Roma EU-BürgerInnen in Frankreich | Untergrund-Blättle

511619

Podcast

Politik

’Ein Verweis auf unsere Fähigkeit, prekäre Bevölkerungen einzugliedern’ – Zur humanitären Lage von Roma EU-BürgerInnen in Frankreich

Am 1. Januar 2014 wurden die Übergangsmassnahmen gegenüber Rumänen und Bulgaren aufgehoben. Das heisst, sie dürften nun die gleichen Rechte geniessen wie alle anderen EU-BürgerInnen auch, wenn sie in einem anderen Mitgliedstaat Arbeit suchen. Im folgenden Beitrag gehen wir der Frage nach, ob Roma-MigrantInnen aus diesen Ländern seitdem einen besseren Zugang zur medizinischen Versorgung in Frankreich erhalten. Kollege Matthieu sprach mit dem Dr. Corty, der die Programme von ’Ärzte der Welt’ in Frankreich leitet. In den Grossstädten Frankreichs betreut diese humanitäre Organisation Programme, die sich speziell an EU- und Nicht-EU-MigrantInnen richten, die kein Zugang zum gemeinrechtlichen Gesundheitssystem haben. Feste und mobile Teams aus Ärzten, Krankenschwestern, Sozialarbeitern und Übersetzern beraten dabei Menschen in medizinisch-sozialen Angelegenheiten und leisten erste Hilfe. Laut Dr. Corty beraten die Teams von Ärzte der Welt 4000 Roma-MigrantInnen von den geschätzten fünfzehn- bis zwanzigtausend, die in Frankreich leben. Matthieu fragte ihn zunächst, ob Roma-MigrantInnen in Frankreich den selben Zugang zur medizinischen Versorgung geniessen, wie alle anderen EU-BürgerInnen.

Autor: Matthieu

Radio: RDL Datum: 17.06.2014

Länge: 09:00 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Eingang zu einem Spital in Paris.
Exklusion und Inklusion von illegalisierten Menschen im Gesundheitssystem in FrankreichIm Wartezimmer der Unerwünschten

22.07.2016

- Für Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus sind weder der Schutz ihrer Gesundheit noch die medizinische Versorgung universelle Grundrechte.

mehr...
Spital in der Region Thessalien, Griechenland.
Die Wahl zwischen Nahrung und MedizinSolidarity Clinics: Alternativen zum Gesundheitssystems in Griechenland

23.09.2015

- Nach dem Zusammenbruch des Gesundheitssystems in Griechenland: Ein Grossteil der Bevölkerung ist ohne Krankenversicherung, doch es bilden sich landesweit solidarische Netzwerke, bürgerbetriebene Kliniken entstehen.

mehr...
Die Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg in Linz, Österreich.
Hierarchie ist ein zivilisatorischer AtavismusHier Archie dort Teamwork

24.07.2013

- Wir stammen aus einer Welt in der kaum jemand Ahnung hatte und in der Fehlentscheidungen schnell mal tödlich waren. Zu früh gesät, zu spät? Ernteausfall, Exitus. Gedacht, die Strecke ist sicher? Ausgeraubt, aufgeschlitzt. Krankheit nicht gekannt?

mehr...
Zwischen Räumungen und extremer Prekarität – Wie Roma-MigrantInnen in der Pariser Region überleben

20.05.2014 - Unter Sarkozy prahlte die rechtskonservative Regierung von den Zahlen der geräumten Slums und der Anzahl an Rumänen und Bulgaren, die in ihren ...

Zwischen Räumungen und extremer Prekarität – Wie Roma-MigrantInnen in der Pariser Region überleben (auf Focus [...]

20.05.2014 - Unter Sarkozy prahlte die rechtskonservative Regierung von den Zahlen der geräumten Slums und der Anzahl an Rumänen und Bulgaren, die in ihren ...

Dossier: Coronavirus
Nickolay Romensky
Propaganda
Révolution essentielle

Aktueller Termin in Düsseldorf

Spanischer Abend:

Endlich ist es wieder soweit: der Spanische Abend im zakk Biergarten . Wir servieren köstliche Tapas und temperamentvolle Flamenco-Klänge!

Dienstag, 16. August 2022 - 19:00 Uhr

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Hannover

SEI STILL

Dienstag, 16. August 2022
- 21:00 -

Cafe Glocksee

Glockseestrasse 35

30169 Hannover

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle