UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Radio Ech auf Russisch - Ostukraine im Juli 2014: Tagebuch eines Bewohners der Stadt Lugansk und Interview mit Filmemacherin Yulia Matsiy | Untergrund-Blättle

511277

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Radio Ech auf Russisch - Ostukraine im Juli 2014: Tagebuch eines Bewohners der Stadt Lugansk und Interview mit Filmemacherin Yulia Matsiy

Radio Ech berichtet in ihrer russischen Sendung über die aktuelle Situation in der Ostukraine.

Im ersten Teil hören wir ein Tagebuch von einem Bewohner der Stadt Lugansk, das uns von einer Freiburger Zuhörerin geschickt wurde. Iwan, 55 und Naturwissenschaftler, wohnte in Lugansk und schrieb fast jeden Tag in einer geschlossenen Gruppe in Socialmedia über alles, was er in diesem Juli in seiner Heimatstadt Lugansk, die von Separatisten besetzt wurde, sah und erlebte. Er erlaubte der Redaktion Radio Ech sein Tagebuch, das er ursrünglich nur für seine zehn Freunde online geführt hatte, in der Sendung vorzulesen. Im zweiten Teil hören wir ein Interview mit Filmemacherin Yulia Matsiy. Sie ist Russin, aber wohnt und arbeitet in Mailand, Italien. Im Juli war sie mit drei italienischen Jounrlaisten in der Ukraine, reiste von Kiew über Charkiv nach der vor kurzem befreiten Stadt Slavjansk. Am Tag der Sendung kam sie zurück und berichtete über ihre Erfahrung in der Ukraine. In dieser Zeit fand die Boeing-Kathastrophe statt, im befreiten Slavjansk wurden die Massengräber ’entdeckt’. Yulia berichter über ihre Eindrücke und Kontraste zwischen Frieden und Krieg, die sie innerhalb von wenigen Wochen in Kiew, Charkiv und Slavjansk erlebte. Sendung von Svetlana Boltovskaja in russischer Sprache Musik: russische Romanzen - gespielt von Svetlana Martynenko, Bearbeitung Sven Hinz

Creative Commons Logo

Autor: Svetlana Boltvoskaja

Radio: RDL Datum: 03.08.2014

Länge: 52:35 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Mal auf Osteuropa klarkommen! - Wissen schaffen jenseits ausgetretener Pfade (10.12.2015)Wir sind schlecht informiert - Ukraine-Konflikt (01.06.2014)Der Klang des Krieges - Begegnungen im Donbass (07.01.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Bewaffnete Einheiten am 1.
Unstimmigkeiten innerhalb der anarchistischen BewegungUkraine: EU und USA schüren den Umsturz

27.03.2014

- Die EU, allen voran die deutsche Kanzlerin und ihr Aussenminister, sowie die USA haben in der Ukraine die schlimmste Krise in Europa seit dem Mauerfall vom Zaun gebrochen; so schlimm, dass manche vor einem neuen kalten oder gar heissen Krieg warnen.

mehr...
«Donezk City»Shopping Center in Donezk.
Sozial-Imperialismus und die eingebildete RevolutionRussische Weissgardisten im Donbass

28.07.2014

- Zbigniew Marcin Kowalewski räumt mit dem Mythos auf, dass die Separatisten im Osten der Ukraine Führer eines Arbeiteraufstandes sind.

mehr...
Ausgebranntes Kettenfahrzeug vor einem zerstörten Wohnhaus im Donbass.
Solidarisierung mit Kriegstreibern in “Neurussland”?Positionen im Ukraine-Konflikt

28.01.2016

- Der Krieg in der Ostukraine wirft nach wie vor viele Fragen auf: Wer hat den Krieg ins Land gebracht? Wer berichtet objektiv und wahrheitsgetreu darüber? All das einzuschätzen, fällt schwer. Umso wichtiger ist die Vielfalt der Stimmen.

mehr...
Radio Ech auf Russisch: Kiew, Charkiv und Slavjansk - Interview mit Filmemacherin Yulia Matsiy

04.08.2014 - Die Filmemacherin Yulia Matsiy war in den letzten Wochen mit einem italienischen Team in Kiew unterwegs. Als die ukrainische Armee die Stadt Slavjansk von ...

Radio Ech auf Deutsch: Kiew, Charkiv und Slavjansk - Interview mit Filmemacherin Yulia Matsiy

01.08.2014 - Die Filmemacherin Yulia Matsiy war in den letzten Wochen mit einem italienischen Team in Kiew unterwegs. Als die ukrainische Armee Slavjansk von ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Silent march für Julian Assange

In Form eines Schweigemarschs tragen wir in aller Ruhe und Stille die Pressefreiheit zu Grabe und fordern die Freilassung von Julian Assange.

Sonntag, 11. April 2021 - 13:00

Weseler Werft, Eckhardtstraße, 60314 Frankfurt am Main

Event in Amsterdam

Molli Cafe

Sonntag, 11. April 2021
- 12:00 -

Molli Chaoot

Van Ostadestraat 55

1072 Amsterdam

Untergrund-Blättle