UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Auch nach der WM halten die Proteste in Rio de Janeiro an | Untergrund-Blättle

511163

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Auch nach der WM halten die Proteste in Rio de Janeiro an

Die Fussballweltmeisterschaft in Brasilien ist mittlerweile schon etwas länger her. Vor - und auch während der WM wurde in den Medien aber nicht nur über die Spielergebnisse berichtet. Denn das Sportereignis in Brasilien hatte immense Kosten für das wirtschaftlich geschwächte Land mit sich gebracht. Stadien wurden gebaut, Strassennetze vergrössert und die sogenannten ’Favelas’ in denen ärmere Personen gewohnt haben wurden teilweise geräumt, um die Touristen während der WM nicht zu verschrecken. Auch weit vor der WM hatte es in Brasilien Proteste gegen die Lebensumstände gegeben. Diese wurden durch die WM-Vorbereitungen nur noch verstärkt und nahmen auch während der Fussballspiele nicht ab. Als Reaktion hatte die Militärpolizei noch härter als sowieso schon durchgegriffen. Das alles ist nun schon fast zwei Monate her. Die Medien berichten mittlerweile über die Bundesliga und die Proteste in Brasilien scheinen vergessen. Wir wollen an dieser Stelle aber dort hin blicken und insbesondere nach Rio de Janeiro, wo in den vergangenen 21 Tagen neun Menschen von der Militärpolizei erschossen worden sind. Darüber haben wir mit Phyllis Bussler gesprochen. Sie ist in der sogenannten ’Brasilienkoordinationsgruppe’ von Amnesty International tätig.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 27.08.2014

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Brasilien: Die Favelas in Rio de Janeiro leiden unter der Faschisierung - „Ich hab’s dir ja gesagt“ (15.04.2019)Brasilien: Marielle Franco, presente – Marielle Franco ist hier! - Die Ermordung einer politischen Aktivistin (09.04.2018)Rio de Janeiro: Die zweigeteilte Stadt - Klassismus auf brasilianisch (19.06.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Graffiti gegen die FIFA Weltmeisterschaft in Brasilien 2014.
Rio de Janeiro, BrasilienHintergründe zur WM und Proteste zur Eröffnung

17.06.2014

- Zu Zeiten von Grossereignissen wie der Fussballweltmeisterschaft scheint es, als gebe es auf der Welt kein anderes Thema als eben jenes Ereignis.

mehr...
Brasilianische Polizeieinheit in São Paulo.
Brasilien: Spirale der GewaltPolizei und Drogenhandel in São Paulo

26.10.2015

- Knapp ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Brasilien machen Drogenhandel, Kriminalität und Gewalt in São Paulo Schlagzeilen. Warum Regierung und Polizei für den Aufstieg des grössten kriminellen Netzwerks Südamerikas mitverantwortlich sind.

mehr...
FIFAPräsident Joseph Blatter auf Besuch in Brasilien im Jahr 2014.
Fussballweltmeisterschaft 2014 in BrasilienDie skrupellosen Geschäftspraktiken der FIFA

28.11.2013

- Die FIFA Weltmeisterschaft trägt zur Verletzung von Menschenrechten wie dem Recht auf eine angemessene Unterkunft, dem Recht auf Bewegungsfreiheit, dem Recht auf Arbeit sowie der Versammlungs- und Bewegungsfreiheit bei.

mehr...
Die Proteste am Rande der Fussballweltmeisterschaft in Brasilien .

04.07.2014 - Man entgeht ihm nicht dieser Tage - dem Fussball. Hierzulande kann man derzeit alles möglich mit der WM begründen und es wird einem verziehen. Der ...

Sport oder Geschäft? WM als Vorwand für ’Restrukturierungsmassnahmen’ der Städte

03.06.2014 - 20. Juni 2013: Brasilien steht auf Bei der Demonstration am heutigen Donnerstag in Rio de Janeiro setzte die Militärpolizei neben Panzerfahrzeugen, ...

Aktueller Termin in Berlin

Materialspendenaufruf für griechische refugee Projekte

*Feministische Solidarität mit griechischen refugee Projekten- Materialspendenaufruf* *Wie konkret?* Am 6.6. und 9.6. von 18-20 Uhr werden wir in der Kneipe B-Lage sein, um die Spenden entgegen zu nehmen. Wenn es euch nicht möglich ...

Samstag, 6. Juni 2020 - 18:00

B-Lage, Mareschstr. 1, 12055 Berlin

Event in Liège

ON THE RAG VII - benefit for chilean protesters

Samstag, 6. Juni 2020
- 19:05 -

Highway to Hell

Avenue Georges Truffaut 225

4020 Liège

Trap
Untergrund-Blättle