UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Kampf gegen IS scheint alle Mittel zu heiligen | Untergrund-Blättle

510827

Podcast

Wirtschaft

Kampf gegen IS scheint alle Mittel zu heiligen

Die Augen der Weltöffentlichkeit richten sich auf die brutalen Kriegsverbrechen der sunnitischen Miliz Islamischer Staat IS.

Dabei geht vergessen, dass im Irak und in Syrien auch andere Kriegsmächte unkontrolliert foltern und morden. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat aufgedeckt, dass schiitische Milizen im Irak Menschenrechte verletzen, oft mit staatlicher Billigung. Manchmal beteiligen sich gar irakische Regierungstruppen an den blutigen Rachefeldzügen gegen die sunnitische Bevölkerung. Scheinbar unterscheiden die Kriegsmächte dabei kaum zwischen Zivilbevölkerung und Krieger_Innen. Michael Spahr hat die Details. ************************ ABMODERATION: Sagt Stella Jegher von Amnesty International. Den Bericht zur Menschenrechtssituation im Irak gibt es unter www.amnesty.ch

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 14.10.2014

Länge: 03:33 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Zerstörtes Militärfahrzeug der irakischen Armee nach einem IS-Angriff in Mossul.
Paris, Beirut, Sinai: Provokationen für den «Endkampf»Die Barbarei des IS

17.12.2015

- 132 Menschen hat der «Islamische Staat» (IS) am 13. November 2015 in Paris umgebracht, 352 verletzt. In Beirut hat er am 12. November 44 Menschen ermordet.

mehr...
Aktion zur Freilassung der inhaftierten Journalisten in der Türkei auf dem Casinoplatz in Bern.
Aktion für die Freilassung der drei verhafteten „Bereitschaftsjournalisten“ in der TürkeiKritik an Amnesty International Schweiz

12.07.2016

- Am vergangenen 30. Juni beteiligten wir uns an der von Amnesty International und „Journalisten ohne Grenze“ aufgerufenen [...]

mehr...
10 Jahre Irak Krieg: Menschenrechtslage katastrophal

19.03.2013 - Vor zehn Jahren begann ein düsteres Kapitel in der Geschichte der westlichen Demokratie. Unter der Führung der USA griff die sogenannte Koalition der ...

Türkei: Entweder ins Gefängnis oder direkt zurück nach Syrien oder in den Irak

16.12.2015 - Drei Milliarden Euro erhält die Türkei von der EU. Für diese riesige Summe verpflichtet sich das Land am Bosporus, Menschen auf der Flucht nicht nach ...

Dossier: Katalonien
Màrius Montón
Propaganda
Bush’s war for oil

Aktueller Termin in Leipzig

Buchvorstellung | Brasilien über alles - Bolsonaro und die rechte Revolte

translib

Montag, 27. Juni 2022 - 19:00 Uhr

translib, Goetzstraße 7, 04177 Leipzig

Event in Mainz

Attila the Stockbroker

Montag, 27. Juni 2022
- 21:00 -

Hafeneck

Frauenlobstraße 93

55118 Mainz

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle