UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Wöchentliche Arbeitszeitverkürzung, Deckelung der jährlichen Überstunden auf 50 und 5% Lohn-/Gehaltserhöhung | Untergrund-Blättle

510817

audio

ub_audio

Wöchentliche Arbeitszeitverkürzung, Deckelung der jährlichen Überstunden auf 50 und 5% Lohn-/Gehaltserhöhung

Interview mit dem Bezirksleiter Südwest der Gewerkschaft GDL »Die DB verlangt von uns tatsächlich, dass wir die Füsse stillhalten, bis wir gesetzlich abgeschafft werden«, so der nachvollziehbare Kommentar von GDL-Chef Claus Weselsky dazu. Den Unternehmern geht es mit dem angestrebten Gesetz nicht um die Einheit der Belegschaften. Diese haben sie selbst durch Ausgliederungen, Leiharbeit, Werkverträge und Tarifflucht so weit wie irgend möglich zersetzt. Den »sozialen Frieden« stellen sie selbst in Frage, nicht Spartengewerkschaften, die für ihre Mitglieder etwas herausholen wollen. Fatal ist, dass Teile der DGB-Gewerkschaften auf diesen Zug aufgesprungen sind und – wie die IG BCE, die EVG und wohl auch die IG Metall – weiterhin an einer gesetzlichen Fixierung der »Tarifeinheit« werkeln. Diese ist ohne eine faktische Einschränkung des Streikrechts nicht zu haben. Das würde letztlich auf alle Beschäftigtenorganisationen zurückfallen.’ Kommentar jw 16.Okt 2014

Creative Commons Logo

Autor: grenzenlos Reinhard


Radio: bermuda
Datum: 15.10.2014

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Fachtagung der RosaLuxemburgStiftung am 13.4.2015 mit dem deutschen Gewerkschaftsfunktionär Claus Weselsky.
Über Ge- und „Miss“brauch gewerkschaftlicher MachtDer „nicht nachvollziehbare“ GDL-Streik

30.05.2015

- Der GDL-Streik ist zwar gerade wegen der vereinbarten Schlichtung ausgesetzt, öffentlich breitgetretene Empörung über die bereits gelaufenen Streiks und über die Drohung mit weiteren existiert aber weiterhin.

mehr...
SBahnhof München Pasing, Sitzplatz, 10.
Streit über die Zulässigkeit einer gewerkschaftlichen StrategieDer Streik der GDL und die öffentliche Hetze

27.05.2015

- Die Gewerkschaft der Lokomotivführer will eben nicht nur für die Lokomotivführer Lohnerhöhungen durchsetzen, sondern auch für andere Beschäftigte bei der Bahn, die Mitglieder bei der GDL sind.

mehr...
Auf der richtigen Seite stehen: Der ehemalige Vorsitzende der Grossgewerkschaft IG Metall, Berthold Huber, sitzt seit dem 25.
Keine Macht den SpartengewerkschaftenDas neue Tarifeinheitsgesetz

27.05.2015

- Endlich ist es vorbei mit der Macht der Spartengewerkschaften, die – zumindest theoretisch – die deutsche Industrie ständig hätten lahmlegen können.

mehr...
Haut den Lukas - Kommentar zum GDL-Streik

08.11.2007 - Der promovierte Sozialwissenschaftler Gregor Kritidis kommentiert die Tarifauseinandersetzung der Lokführer-Gewerkschaft GDL mit der Deutschen Bahn.

Der GDL-Streik seine politische Dimension und seine mediale Rezeption

21.05.2015 - Der Streik der GDL war seit Beginn ein Politikum. Die Bundesregierung hat sich von Anfang an, obwohl sie die Eigentümerin des DB-Konzerns ist, aus den ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Ausstellung "Making Crises Political"

Ausstellungseröffnung. Jeder Mensch hat, einfach weil er ein Mensch ist, unveräusserliche Rechte.

Mittwoch, 19. Februar 2020 - 19:00

Studierendenhaus, Mertonstraße 26, Frankfurt am Main

Event in Berlin

Lofi

Mittwoch, 19. Februar 2020
- 19:00 -

Schokoladen


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle