UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Kobani - Symbol des kurdischen Widerstands | Untergrund-Blättle

510782

audio

ub_audio

Kobani - Symbol des kurdischen Widerstands

Kobane wird zum Symbol des Widerstands der kurdischen Bevölkerung gegen die Terrormiliz Islamischer Staat IS. Fast täglich erreichen uns Meldungen aus der Grenzstadt zwischen Syrien und der Türkei - zum Teil sehr widersprüchliche. So ist im Moment nicht klar, ob es der kurdische Widerstand geschafft hat, die IS zu vertreiben – oder ob nur Ruhe vor einem erneuten Sturm herrscht. Bewegt ist nicht nur die kurdische Bevölkerung vor Ort, sondern auch die kurdische Diaspora weltweit. Auch in der Schweiz leben viele Syrer, Irakerinnen, Iranerinnen und Türken mit kurdischen Wurzeln. Sie sitzen stundenlang vor dem Fernseher oder vor dem Computer und verfolgen die aktuelle Entwicklung. Besonders ist auch, dass ihr jahrzehntelanger Kampf für einen eigenen Staat wieder ins Interesse der Weltöffentlichkeit gerückt ist. Plötzlich wird wieder über den Krieg zwischen der kurdischen PKK und dem Türkischen Militär gesprochen, in dem über dreissigtausend Menschen getötet wurden. Jetzt werden Kurdinnen und Kurden – auch in der Schweiz – wieder aktiv. Sie organisieren Solidaritätsdemonstrationen für Kobane - oder -veranstalten Informationsabende, um die Schweizer Bevölkerung zu sensibilisieren. Unser Praktikant, Jonas Jakob hat einen solchen Informationsabend besucht. Dort hat er mit dem grünen Berner Grossrat Hasim Sancar gesprochen. Sancar hat selber kurdisch-türkische Wurzeln. Der Berner Politiker ist in einem Dorf im Südosten der Türkei geboren. Jonas Jakob wollte von ihm wissen, warum es jetzt wichtig ist, dass die internationale Gemeinschaft Solidarität zeigt.

Creative Commons Logo

Autor: Jonas Jakob


Radio: RaBe
Datum: 21.10.2014

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Aussenminister John Kerry mit dem türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan am Rande des NatoTreffens in Newport, Wales, 5.
Der geheime Plan für KobaneSyrien: Pufferzone, Bodentruppen, Flugverbotszone

27.09.2014

- Die US-geführte Koalition gegen den Islamischen Staat hat Kobani alleine gelassen, die Türkei steht gegen Rojava. Nun wird klarer, welches Vorhaben dahintersteckt.

mehr...
Kämpfer der MLKP in Rojava.
Kampf gegen den IS„Rojava ist ein kosmopolitischer Ort“

01.03.2015

- Über den Kampf der Linken aus der Türkei in Kobane, über den Charakter der kurdischen Revolution und warum eine Revolution ohne Waffen zum Scheitern verurteilt ist.

mehr...
KämpferInnen der kurdischen PKKGuerilla, März 2015.
Gespräch mit Cemil BayikDas Jahr 2016 in Kurdistan – Eine Bilanz aus Sicht der PKK

18.01.2017

- Cemil Bayik ist Gründungsmitglied der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). 1976 schloss er sich dem Zirkel um den Kurdenführer Abdullah Öcalan an, seitdem hat er wichtige Funktionen in der kurdischen Befreiungsbewegung inne.

mehr...
Der militärische Erfolg der Terrormiliz Islamischer Staat

05.11.2014 - Der Islamische Staat hat seit Sommer diesen Jahres einige Gebiete Nordsyriens und dem Irak durch Brutalität und moderne Waffen erobert. Im Moment ...

Die umkämpfte Region Rojava - ein Modell kurdisch demokratischer Selbstverwaltung?

17.12.2014 - Seit Juli wird die kurdische Region Rojava vom sogenannten Islamischen Staat belagert. Mitte September rückten die Einheiten des IS bis zur syrischen ...

Aktueller Termin in Berlin

Wo warst du 1989? Und: Nennen wir es Revolution?

Das wollten zwei Aktivisten wissen und waren das Jahr 2019 über unterwegs und haben sich mit verschiedenen linken DDR-Oppositionellen getroffen. Triebfeder dafür war das Bedürfnis, der gängigen BRD-Geschichtsschreibung von Mauerfall, ...

Montag, 17. Februar 2020 - 07:30

Lunte, Weisestraße 53, Berlin

Event in Lausanne

Chorale anarchiste

Montag, 17. Februar 2020
- 19:00 -

Espace Autogéré


Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle