UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Das Amtsgericht Hannover hat einen Antrag auf Änderung der Geschlechtsangabe von ’weiblich’ bzw. ’männlich’ in ’inter’ oder ’divers’ abgelehnt. | Untergrund-Blättle

510775

Podcast

Gesellschaft

Das Amtsgericht Hannover hat einen Antrag auf Änderung der Geschlechtsangabe von ’weiblich’ bzw. ’männlich’ in ’inter’ oder ’divers’ abgelehnt.

In Deutschland leben rund 80.000 Menschen ohne klar bestimmbares Geschlecht.

Unter ihnen auch Vanja, ein 25-jähriger Mensch, aus der Nähe von Hannover. Vanja ist weder männlich noch weiblich, sondern bezeichnet sich selbst als intersexuell. Das steht so aber nicht in Vanjas Auwsweis, es ist aber wichtig für Vanjas Identität. Im Amtsgericht Hannover klagte Vanja jetzt auf das Recht der dritten Option im Reisepass und in persönlichen Dokumenten. Diese Klage wurde durch das Amtsgericht Hannover jedoch abgelehnt. Über die Klage, das Ergebnis und die weiteren Schritte Vanjas und der Kampagne für eine dritte Option haben wir mit Moritz Schmidt gesprochen. Er ist Unterstützer und Pressesprecher dieser Kampagne. Zuerst haben wir Moritz gefragt, warum das Amtsgericht Hannover den Antrag auf Änderung des Geschlechts auf ’inter’ oder ’divers’ abgelehnt hat.

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 21.10.2014

Länge: 04:12 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Goettinger Bündnis.
Offener Brief an die Geschäftsführung der Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co.Gleiche Brust für Alle

02.11.2021

- Statement eines Göttinger Bündnisses als Reaktion auf den sexistischen und transfeindlichen Vorfall, der sich im August 2021 im Badeparadies Eiswiese in Göttingen ereignet hat und seit letzter Woche mit viel medialer Aufmerksamkeit regional wie überregional diskutiert wird.

mehr...
Queer-Ikone Judith Butler, April 2018.
Volkmar Sigusch: Die Mystifikation des SexuellenKapitalismuskritische Perspektiven im Anschluss an Volkmar Sigusch

25.01.2021

- Volkmar Siguschs 1984 erschienenes Buch „Die Mystifikation des Sexuellen“ bietet gute Anknüpfungspunkte, um die Eingebundenheit der Kategorien „Geschlecht“ und „Sexualität“ in die kapitalistische Produktionsweise verstehen und Ableitungen für emanzipatorisches Streiten treffen zu können.

mehr...
Die Aktivistin Alyssa Milano (rechts im Bild) griff die MeToo-Bewegung, die vor über 10 Jahren von Tarana Burke ins Leben gerufen wurde, Mitte Oktober 2017 mit grossem Erfolg wieder auf.
Sexismus als Unterdrückungsmechanismus verstehen#metoo - Und nu?

17.01.2018

- Die MeToo-Bewegung wurde vor über 10 Jahren von der Aktivistin Tarana Burke ins Leben gerufen, die sich bis heute für die Rechte junger schwarzer Frauen einsetzt.

mehr...
BGH lehnt Schaffung eines Dritten Geschlechtseintrags ab

05.08.2016 - Vanja ist weder als Frau, noch als Mann geboren, Vanja ist intersexuell. Damit ist Vanja nicht allein, etwa 2 % der Bevölkerung können bei der Geburt ...

Das Bundesverfassungsgericht beschliesst das dritte Geschlecht

10.11.2017 - Der Bundestag muss nun ein drittes Geschlecht als Möglichkeit für den Personenstand bieten oder die Angabe des Geschlechts ganz abschaffen. Das ...

Dossiers
Dossiers
Propaganda
Deutschland hat die Männer, die es verdient

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Marxistische Studienwoche 2022: Krieg und Frieden.

Eine neue Ära neoimperialistischer Weltmachtkonflikte? Frankfurt/Main, 15.–18. August 2022

Montag, 15. August 2022 - 14:00 Uhr

Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt am Main

Event in Hannover

THE DECLINE

Montag, 15. August 2022
- 21:00 -

Nordstadtbraut

Engelbosteler Damm

30167 Hannover

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle