UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Vergeltungsschlag gegen ältestes besetztes Haus Kataloniens? Repression gegen AnarchistInnen und Verbot von Spontandemos in Spanien | Untergrund-Blättle

510343

Podcast

Politik

Vergeltungsschlag gegen ältestes besetztes Haus Kataloniens? Repression gegen AnarchistInnen und Verbot von Spontandemos in Spanien

In Spanien fand am Dienstag früh ein massiver Polizeieinsatz gegen AnarchistInnen statt.

In Barcelona und Madrid wurden mehrere Privatwohnungen, besetzte Häuser und soziale Zentren von insgesamt 400 PoilizistInnen gestürmt und durchsucht. 11 Festnahmen soll es gegeben haben. 7 Betroffene sitzen aktuell noch in Untersuchungshaft. Die Presse schrieb vom anarchistischen Terrorismus. Über die Hintergründe dieses Repressionsschlags und auch das Gesetz zur Sicherheit der Bürger mit dem die Demonstrationsfreiheit massiv eingeschränkt wird und absurd hohe Strafen für Ordnungswidrigkeiten angesetzt werden, sprachen wir unserem Spanienkorrespondenten, dem freien Journalisten Ralf Streck aus dem Baskenland. Das Gesetz zur Sicherheit der Bürger, das jüngst von der 1. Kammer des spanischen Parlaments verabschiedet wurde, soll neben der Unterdrückung von spontanem Protest und der Dokumentation von Polizeiarbeit auch sogenannte Push-Back Operationen der Polizei z.B. in Melilla und Ceuta, also Abschiebungen ohne die Chance auf das Stellen eines Asylantrags, legalisieren.

Autor: Fabian

Radio: RDL Datum: 19.12.2014

Länge: 13:33 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Die Proteste in Spanien nehmen kein Ende.
Während der Krise reift eine neue Generation zur politischen KraftCommons erobern Barcelona

15.06.2015

- Bei den jüngsten Kommunalwahlen in Spanien ist einmal mehr deutlich geworden: In den Jahren der Krise ist eine neue politische Generation erwachsen geworden.

mehr...
Protesttag in Barcelona für katalanische Autonomie, 2010.
DesintegrationserscheinungenSpanien: Referendum in Katalonien

20.09.2017

- Die katalanische Regionalregierung hat für den 1.

mehr...
Milizionäre der CNT-FAI in Spanien 1936.
Zur Kritik der revolutionären Milizkonzeptionen in der Spanischen RevolutionRevolution oder Bürgerkrieg?

24.08.2016

- In den anarchistischen Diskussionen um die Verteidigung der Spanischen Revolution 1936 werden immer wieder die Positionen der Volksfront-Regierung und der Kommunistischen Partei: ’Erst den Krieg gewinnen, dann die Revolution durchführen’ der Maxime des ’revolutionären Krieges’ aufrechter AnarchistInnen entgegengesetzt, an die noch der italienische Anarchist Camillo Berneri die RegierungsanarchistInnen um García Oliver während und nach den Maikämpfen von Barcelona 1937 erinnert hat.

mehr...
Die Operation ’Pandora’ und das Mordaza-Gesetz

09.01.2015 - Ein Beitrag zur Repression rund um die Operation Pandora, die Mitte Dezember 2014 in Barcelona und Madrid mit zahlreichen Verhaftungen von Anarchist*innen ...

Orwell lässt grüssen: ’Gesetz zur Sicherheit der Bürger’ tritt in Spanien in Kraft

01.07.2015 - Am heutigen 1. Juli tritt in Spanien das sogenannte Gesetz zur Sicherheit der Bürger in Kraft. Es bringt eine massive Verschlecherung der ...

Dossier: Katalonien
Màrius Montón
Propaganda
Diktatur der Sicherheit

Aktueller Termin in Berlin

Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen

Dienstag, 17. Mai 2022 - 19:00 Uhr

Schokoladen, Ackerstrasse 169, 10115 Berlin

Event in Leipzig

Hinnerk Köhn Bisschen Albernheit

Dienstag, 17. Mai 2022
- 21:00 -

Moritzbastei

Universitätsstrasse 9

04109 Leipzig

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle