UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Break Isolation: Dresdner Gedenken an Khaled | Untergrund-Blättle

510164

Podcast

Politik

Break Isolation: Dresdner Gedenken an Khaled

Khaled aus Eritrea ist nur 20 Jahre alt geworden. Am Morgen des 13. Januar 2015 wurde er in Dresden in seinem Blut gefunden.

Zunächst ging die Polizei von einem "Tod ohne Fremdeinwirkung" aus. Doch eine Autopsie förderte Messerstiche zutage. Direkt nach seinem Tod haben sich antirassistische Menschen aus Dresden mit der dortigen Refugee-Community zusammengetan, um sofort Aufklärung zu fordern und dem durch Pegida angeheizten Rassismus der Mitte entgegen zu treten. Gemeinsam mit 3000 Menschen gedachten sie am 17.01. Khaled in Dresden.
Noch ist nicht gesagt, dass die Tat einen rassistischen Hintergrund hat (wie etwa der Übergriff in der Dresdner Centrum Gallerie am 22.12.2014 vgl. http://www.berliner-zeitung.de/politik/b...).
Doch Jan von der Webseite www.remembering-khaled.org betont im Interview, dass es den Zusammenschluss und gemeinsamen Druck der Community und solidarischer Menschen auf die Behörden braucht, um diese Möglichkeit nicht wie im Fall von Burack, Oury Jalloh oder den Betroffenen der Keupstrasse zu lange zu ignorieren.

Autor: Tim

Radio: STAN Datum: 20.01.2015

Länge: 13:15 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Gladiatorenkampf.
Zwischen Blut und SchweissDer Sieger

12.03.2022

- Dieses Gedicht ist all jenen tapferen Frauen und Männern gewidmet, die in ihrem Widerstand gegen grausame Tyrannen ihr Leben verloren haben.

mehr...
LGBT-Aktivist_innen während der Gay Pride Parade 2014 in Istanbul.
Für die Befreiung aller GeschlechterStoppt die Verfolgung von LGBTIQ-Aktivist*innen in der Türkei

01.09.2016

- In der Türkei nimmt die Gewaltbereitschaft gegenüber LGBTIQ-Aktivist*innen zu. 2015 wurde die jährliche Gay Pride Parade unter fadenscheinigen Gründen verboten.

mehr...
Dresden: Khaled Idris Bahray aus Eritrea ermordet

14.01.2015 - Khaled Idris Bahray, ein 20-jähriger Flüchtling aus Eritrea, wurde am 13.01.2015 (Dienstag) am frühen morgen blutüberströmt und tot direkt vor seiner Haustür in Dresden-Leubnitz gefunden. Eine Obduktion stellte Mord durch Messerstiche fest.

Samstag Khaled-Gedenk-Demo, Montag Nopegida und Mittwoch Nolegida

16.01.2015 - In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde Khaled Idris Bahray ermordet. Ein rassistisch motivierter Mord?

Dossier: Indien
A.Savin (Wikimedia Commons ·WikiPhotoSpace) (Licence Art Libre)
Propaganda
Work-Buy-Consum-Die

Aktueller Termin in Berlin

Kufa

Delicious vegan food, cute company, gegen spende.

Mittwoch, 1. Februar 2023 - 18:00 Uhr

Erreichbar, Reichenberger Str. 63a, 10999 Berlin

Event in Hamburg

Tramhaus

Mittwoch, 1. Februar 2023
- 20:00 -

Komet

Erichstraße 11

20359 Hamburg

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle