UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Abschiebefall Abou Dayabou Mahamane aus Vockerode (Landkreis Wittenberg) | Untergrund-Blättle

510015

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Abschiebefall Abou Dayabou Mahamane aus Vockerode (Landkreis Wittenberg)

In Deutschland werden regelmässig Menschen abgeschoben, spätestens seit der Dublin III Verordnung fällt das den europäischen Staaten auch gar nicht mehr so schwer - auf Grundlage dieser Verordnung wird Asyl in Deutschland verwährt und die Menschen zurück in die Länder gebracht in dem sie das erste mal im sogenannten europäisches Territorium betreten haben. In Vockerrode im Kreis Wittenberg gibt es jetzt einen aktuellen Abschiebefall, der mal wieder die Unmenschlichkeit der deutschen Asylpolitik beweist - in Wittenberg ist das nicht der erste problematische Abschiebefall. Wir sprachen mit einer Aktivistin von der Gruppe NoLager, die Flüchtlinge bei Abschiebefällen aber auch bei alltäglichen Problemen zur Seite steht, zunächst über die europäischen Dublin-Regelungen und anschliessend über den konkreten Fall. http://no-lager-halle.org/ http://antiranetlsa.blogsport.de/

Creative Commons Logo

Autor: TA Corax


Radio: corax
Datum: 10.02.2015

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Bibliothek im «Dschungel» von Calais, Frankreich.
Ein Leben unter menschenunwürdigen Umständen: Unbegleitete Flüchtlingskinder und JugendlicheOdyssee durch Europa

02.08.2011

- Minderjährige Flüchtlinge in den griechischen Elendshaftlagern an der Grenze zur Türkei, obdachlose afghanische Jungen in der Athener Innenstadt.

mehr...
FrontexEinsatz der niederländischen Armee, August 2015.
Festung Europa revisitedBernd Kasparek: Europas Grenzen: Flucht, Asyl und Migration

04.12.2019

- Kaspareks Einführung bietet eine barrierearme chronologische Analyse der gemeinsamen europäischen Migrations- und Asylpolitik der letzten Jahrzehnte.

mehr...
Flüchtlingsstrom am Grenzübergang Gevgelija, Mazedonien.
„Willkommenskultur“ als ideologische Grossoffensive„Flüchtlingskrise“ und „Willkommenskultur“ in Deutschland

18.01.2016

- Menschen verlassen ihre Heimat aufgrund von materieller Existenznot, Umweltzerstörung und Krieg. Das ist ganz und gar kein neues Phänomen. „Flüchtlingskrise“ in diesem brutalen Sinn herrscht vielmehr seit über 60 Jahren und gehört zur ökonomischen und politischen Verfassung der herrschenden Weltordnung offenbar systematisch dazu.

mehr...
In Magdeburg scheiterte erneut eine Abschiedeblockade. Gespräch mit Matthias vom Willkommensbündnis Refugees Welcome.

15.07.2015 - In der Nacht von Dienstag (14.07.) auf Mittwoch (15.07.) versuchten 80 Menschenrechtsaktivist*innen die zweite Abschiebung von Adhanom Gebrehet zu ...

FRONTEX WATCH 10.07.2012

10.07.2012 - Dublin II-Verordnung Die Verordnung regelt, welcher Mitgliedsstaat der Europäischen Union für die Bearbeitung eines Asylantrags zuständig ist. Was in ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle