UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Habe Mut... | Untergrund-Blättle

509699

audio

ub_audio

Habe Mut...

Am 18.03.2015 war Frankfurt in einer Art Ausnahmezustand. Blockupy rief zu Protesten an dem Tag auf, an dem die EZB in einer Zeremonie ihren Neubau einweihte. Vor den eigentlichen Kundgebungen von Blockupy, also der eigentlichen Demo, wurde in Frankfurt morgens massiv randaliert und es gab Zusammenstösse mit der Polizei. Bilanz: Verhaftungen, brennende (Polizei)Autos, weitere Beschädigungen und etliche Verletzte auf Seiten der Polizei und der Demonstranten. Genau das war auch der Fokus der Medien. Nicht etwa die eigentliche Kundgebung, die erst mittags stattfand, sondern unverhältnismässig viel Gewalt und Zerstörung. Die Botschaft von Blockupy, ihre Kritik am Kapitalismus, ging völlig unter in der Flut an Gewaltmeldungen der Gazetten und der TV-Berichte. Doch wer hat an dieser Unverhältnismässigkeit schuld? Die Randalierer, die diese Gewalt überhaupt erst initiierten? Klar! Die Medien, die diese Gewalt in den Mittelpunkt gerückt haben? Auf jeden Fall! Aber auch jeder einzelne, da wir unser Weltbild vor allem von den Mainstreammedien formen lassen. Dabei gibt es auch alternativen Medien als Kontrast. Wir haben aber auch eigene Augen und einen eigenen Verstand. Hier also ein Plädoyer, das vielleicht auch im Sinne von Immanuel Kant wäre.

Creative Commons Logo

Autor: Emanuel

Datum: 23.03.2015

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Zinspolitik der EZB - Der Triumph des abstrakten über den konkreten Reichtum (11.06.2014)Fische in Zeiten der Teilzeit-Revolte - Über die Proteste zur Eröffnung des neuen Gebäudes der Europäischen Zentralbank (23.03.2015)Krieg ohne Narration? - Wie das Gewaltmonopol des Staates schier Unlesbares hervorbringt (17.05.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Niederlassung von Diehl in FrankfurtMainanlässlich der BlockupyProteste am Aufnahmetag als Rüstungsunternehmen von Antimilitaristen mit Farbbeuteln beworfen.
Offizielle Eröffnung der Europäischen Zentralbank (EZB)Die Proteste in Frankfurt und die leidige Gewaltfrage

23.03.2015

- Im Vorfeld der Proteste schürte die Presse und der Staat die Ängste vor „einer Gewalt, wie wir sie seit Jahrzehnten in Frankfurt nicht mehr hatten” und schützen durch diese Fokussierung die Frankfurter vor der Versuchung, sich mit der Kritik der De

mehr...
Blockupy 2013 in Frankfurt: Spaltung und Einkesselung der Demonstration durch die Polizei.
Meine DemonstrationenBlockupy by me

04.06.2013

- Anfang der Neunziger Jahre geriet ich vor dem Berliner Roten Rathaus in eine Demonstration, die mir vor allem der martialisch gekleideten und taktisch postierten Polizisten wegen in Erinnerung geblieben ist.

mehr...
Einsatz der SWAT während den Riots in Ferguson, August 2014.
Die Realität des Amerikanischen PolizeistaatesFerguson: Gewalt wurde von der Polizei provoziert

25.08.2014

- Joseph Sulier nahm vergangene Woche an den Protesten nach dem Mord an Michael Brown in Ferguson, Missouri teil. „Mike Brown darf nicht vergessen werden“, sagt er und spricht über seine Erlebnisse und Gedanken über die Ereignisse der letzten beiden W

mehr...
„Face the Players, fight the game“ - Interview zu den EZB-Protesten am 18. März 2015 in Frankfurt/ Main

27.02.2015 - Am 18. März 2015 wird ein neues „Wahrzeichen“ der „europäischen Krisenpolitik“ eingeweiht werden, wie es das Bündnis M18 in ihrem Aufruf ...

Entdemokratisierung in Frankfurt- Aktuelles von Blockupy Aktionen im Bankenviertel

18.05.2012 - Interview mit Christoph Kleine vom Blockupy- Bündnis und der Interventionistischen Linken live aus dem Bankenviertel (Freitag 9.15 Uhr). Bericht über ...

Aktueller Termin in Berlin

SOLIDARITY AGAINST THE VIRUS OF CONTROL

From 3pm till 7pm Soli Spritz Cocktails + Calzoni Pizza Beceri. In the post-pandemic apocalyptic scenario in which the State repressed us without even the fake face of their democracy, we will not leave our comrades oppressed by the ...

Samstag, 30. Mai 2020 - 15:00

Zielona Góra, Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin

Event in Biel

---LOUD - FEST ---- +++ BIKE WARS

Samstag, 30. Mai 2020
- 12:00 -

Bahnhöfli

Bahnhofpl. 4

2502 Biel

Trap
Untergrund-Blättle