UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Globale Geschäfte - globale Verantwortung - Schweizer NGOs starten Konzernverantwortungsinitiative | Untergrund-Blättle

509445

ub_audio

Podcast

Politik

Globale Geschäfte - globale Verantwortung - Schweizer NGOs starten Konzernverantwortungsinitiative

Schweizer Unternehmen sollen künftig für Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden im Ausland haften.

Eine breite Koalition von über 60 Hilfswerken, Umweltverbänden und Menschenrechtsorganisationen macht Ernst. Ab sofort sammeln sie Unterschriften für ihre Konzernverantwortungsinitiative. Diese will Schweizer Unternehmen, die global tätig sind, in die Pflicht nehmen. Sie sollen den Schutz der Menschenrechte und der Umwelt verbindlich in ihre Geschäftspraktiken aufnehmen. Gestern wurde die Initiative lanciert, Lucia Vasella war dabei und sprach mit dem Initiativkomitee. Darunter der ehemalige Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Cornelio Sommaruga.

Creative Commons Logo

Autor: Lucia Vasella

Radio: RaBe Datum: 22.04.2015

Länge: 05:09 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Glencore in der demokratischen Republik Kongo - Business auf Kosten von Menschenrechten und Umwelt (16.04.2012)Schweiz: Ein goldenes Geschäft - Die wahre Geschichte hinter den Importen von «togolesischem» Gold (28.01.2016)Unfaires Lohn- und Geschäftsmodell bei Tally Weijl - Mitarbeitende erhalten ihre Löhne künftig in Euro ausbezahlt (09.12.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Tödliche EmissionenDas Kupferbergwerk Mopani in Sambia des Schweizer Rohstoffgiganten Glencore.
UnternehmensregulierungGlobale Geschäfte? Globale Verantwortung!

30.04.2015

- Wenn Menschenrechte und Umwelt durch wirtschaftliche Aktivitäten im Ausland gefährdet sind, stehen auch Konzerne mit Sitz in der Schweiz in der Pflicht.

mehr...
Bürogebäude von Nestlé in Rzeszów, Polen.
Schutz von Mensch und UmweltVolksinitiative für verantwortungsvolle Konzerne

10.02.2015

- Der neu gegründete Verein Konzernverantwortungsinitiative plant die Lancierung einer Volksinitiative. Diese hat zum Ziel, dass Unternehmen mit Sitz in der Schweiz Menschenrechte und Umweltstandards auch bei ihren Aktivitäten im Ausland respektieren.

mehr...
H&M Werbung in Tokio, Japan.
Statt nachprüfbarer Zahlen nur leere NachhaltigkeitsversprechenH&M-Hohn für echten Existenzlohn

21.04.2015

- Im Nachhaltigkeitsbericht von H&M, der Anfang April 2015 publiziert wurde, fehlen jegliche Belege dafür, dass frühere Versprechen zur Verbesserung der Lohnsituation in den Produktionsländern tatsächlich umgesetzt werden.

mehr...
Schweizer Haushalte treiben Treibhausgasemissionen in die Höhe

23.09.2009 - Die Treibhausgas-Emissionen steigen weiter an, in den 15 Jahren zwischen 1990 und 2005 sind sie in der Schweiz um 3.6 Prozent gestiegen. Im Jahr 2005 ...

Schweizer Abstimmungen: Unverjährbarkeit pornografischer Straftaten an Kindern

11.11.2008 - Am 30. November entscheidet das Schweizer Stimmvolk über die Volksinitiative ´Für die Unverjährbarkeit pornografischer Straftaten an ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Hingucker? Kolonialismus und Rassismus ausstellen

Sonderausstellung vom 29. September 2020 bis 21. Februar 2021. Geöffnet Mo-Fr 14-17 Uhr, Sa + So 12-18 Uhr.

Dienstag, 26. Januar 2021 - 14:00

Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt am Main

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle