UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Von Asylkritikern und Asylanten - Begriffe und ihre Wirkmacht | Untergrund-Blättle

508673

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Von Asylkritikern und Asylanten - Begriffe und ihre Wirkmacht

Kein Tag vergeht derzeit, ohne Nachrichten über Hetze und Gewalt gegen Asylsuchende.

In den Medien ist dabei oft die Rede von ’Asylgegnern’ oder ’Asylkritikern’. Dabei handelt es sich um einen Euphemismus, der verschleiert worum es sich bei den ’Gegnern’ tatsächlich handelt, um den fremdenfeindlichen Mob, um Rassisten und Neonazis. Dieser Mob skandiert dabei einen altbekannten Begriff, der Asylsuchende abwertet. ’Asylant’ ist wieder salonfähig geworden, nachdem das Wort schon Anfang der 90er Jahre mit bewusst negativer Konnotation breit verwendet wurde. Der Sprachforscher Anatol Stefanowitsch von der freien Uni Berlin kritisiert den entweder verharmlosenden oder abwertenden Sprachgebrauch im Zuge der aktuellen Asyldebatte. Wir haben Anatol Stafanowitsch gefragt, was ihm in der Analyse besonders aufgefallen ist. P.S. für die Die Deutsche Presse-Agentur hat angekündigt, dass sie in ihrer Berichterstattung über Proteste und Angriffe gegen Flüchtlinge künftig nicht mehr von «Asylgegnern» oder «Asylkritikern» schreiben werde. Dies seien „missverständlichen Begriffe, die den tatsächlichen Sachverhalt verschleiern und beschönigen“. In Zukunft wolle die dpa jeden Einzelfall, die Demonstranten und Angreifer sowie deren Motivation so konkret wie möglich beschrieben. Wenn ein übergreifender Begriff für die Gesinnung gebraucht werde, wolle die DPA dies am ehesten als «Fremdenfeindlichkeit» bezeichnen.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 30.07.2015

Länge: 11:00 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Expats sind besonders gehätschelte Immigranten - Prototyp des neoliberalen Zeitgeists (04.10.2017)Medien, Konzerne und Zensur - Zur Situation auf dem Markt (07.12.1995)Securitas-Gewalt in Basler Asyllager - Was seit den Medienberichten geschah (03.08.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Plattenbauten an der Dr.
Heike Klefner: Generation HoyerswerdaDas Netzwerk militanter Neonazis in Brandenburg

26.09.2017

- Bei den Stichworten «Hoyerswerda» oder «Rostock-Lichtenhagen» haben viele auch ein Vierteljahrhundert später noch die gleichen Bilder vor Augen: brennende Flüchtlingsheime, ein randalierender Mob, eine Beifall klatschende Menschenmenge. 2017 sind solche Bilder zurück.

mehr...
Extinction Rebellion Protest in Wellington, Neuseeland.
Über Demonstrationen und AktionenAktivisten und Rebellen

07.11.2019

- Neulich fiel es mir während einer sonntäglichen Autofahrt ins Bergische Land auf.

mehr...
Extreme Radikale, Gespräch mit Wolgang Wippermann

25.01.2010 - Was ist eigentlich ein »Extremist«? Bei den Bezeichnungen »radikal« und »extremistisch« handelt es sich nicht um Begriffe des Rechts. Und einige der ...

Der DJV fordert von der Politik ein entschiedenes Durchgreifen gegen Hetze und Gewalt gegen Journalisten

07.10.2015 - Der Deutsche Journalistenverband hat gemeinsam mit Zeitungsverlegern und dem MDR gefordert, dass die Politik entschieden gegen Hetze und Gewalt gegen ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Matinee: Pablo Neruda und sein Lateinamerika

Von und mit Rolf Becker und dem Duo Aruma Itzamaray & Tobias Thiele.

Sonntag, 13. Juni 2021 - 11:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Lisboa

’Brunch Benifit’ - Casa T

Sonntag, 13. Juni 2021
- 11:00 -

Disgraça

Rua da Penha de França 217B

1170-166 Lisboa

Untergrund-Blättle