UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Kritik an Olympischen Winterspielen 2022 in Peking | IOC- Präsident Bach soll sich für Menschenrechte in China einsetzen | Interview mit Ulrich Delius von der GESELLSCHAFT FÜR BEDROHTE VÖLKER | Untergrund-Blättle

508629

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Kritik an Olympischen Winterspielen 2022 in Peking | IOC- Präsident Bach soll sich für Menschenrechte in China einsetzen | Interview mit Ulrich Delius von der GESELLSCHAFT FÜR BEDROHTE VÖLKER

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat angesichts der zunehmenden Menschenrechtsverletzungen in China die Auswahl Pekings als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2022 scharf kritisiert. „Das Internationale Olympische Komitee (IOC) erweist der olympischen Idee und den Menschenrechten in China damit einen Bärendienst. Denn hunderte Menschenrechtler in China werden diese Fehlentscheidung mit Haft oder sogar ihrem Leben bezahlen müssen, da die Volksrepublik vor den Spielen erneut ihre Verfolgung von Uiguren, Tibetern, Mongolen und Anhängern der Demokratiebewegung verstärken wird“, erklärte der GfbV-China-Experte Ulrich Delius nach der Entscheidung des IOC.

Creative Commons Logo

Autor: Carsten Rose

Radio: Radio F.R.E.I. Datum: 04.08.2015

Länge: 14:34 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

China plant Megacity für 130 Millionen Einwohner - Jing-Jin-Ji: Drei vernetzte Zentren (20.06.2016)Schweizer Parlament schränkt den Einsatz für Menschenrechte in Israel/Palästina ein - Forderung nach Stopp von finanzieller Unterstützung (08.03.2017)Auto-Schilder, in China das teuerste «Metall» - Nummernschilder auf Ration (14.08.2012)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Protestplakat mit dem Titel „Umweltverbrechen“ vor dem eigens für die Olympischen Spiele angelegten Golfplatz in Rio de Janeiro.
Golf für wen?Brasilien: Umweltzerstörung und falsche Prioritäten

24.07.2016

- Golf wird nach 112 Jahren wieder zur Disziplin bei den Olympischen Spielen 2016. Ein Investor baut den passenden Golfplatz an der Küste von Rio de Janeiro - leider mitten in einem Naturschutzgebiet.

mehr...
Chinas Staatschef Xi Jinping mit dem USVerteidigungsminister Chuck Hagel in Peking.
Asien als Dreh- und AngelpunktChina und das neue «Great Game»

22.06.2015

- Diplomatie auf höchster geopolitischer Ebene vollzieht sich in kleinen Schritten. Ein Rückblick auf die letzten Wochen und Monate.

mehr...
Wohnblock «Yick Cheong» in Hong Kong, China.
Urbanisierung steht ganz oben auf der Traktandenliste der FührungChina: Eine Megalopolis mit 130 Millionen Einwohnern

02.09.2015

- Rund die Hälfte aller Chinesinnen und Chinesen lebt heute in Städten. Jetzt plant Peking eine Megalopolis für die Zukunft.

mehr...
VWs Diess macht den Beckenbauer - Menschenrechtslage in Xinjiang, China, ich sehe keine Probleme

17.04.2019 - Ulrich Delius von der Gesellschaft für bedrohte Völker über VW Chef Herbert Diess, der behauptete von Umerziehungslagern in Xinjiang nichts zu wissen

Gesellschaft für bedrohte Völker

11.02.2009 - In den Nachrichten haben wir vom Konflikt zwischen Tibet und China bereits gehört. Empfangen wurde diese Nachricht von der Gesellschaft für bedrohte ...

Aktueller Termin in Orléans

Open ateliers

Tous les jeudis après-midi, les portes des ateliers de la Labomedia vous sont ouvertes pour accueillir la curiosité, l’envie d’apprendre et de partager, de critiquer, de pratiquer dans un cadre coopératif ce « numérique ». On ...

Donnerstag, 2. Juli 2020 - 16:10

Le 108, 108 rue de bourgogne, 45000 Orléans

Event in Thun

Element Of Crime

Donnerstag, 2. Juli 2020
- 21:00 -

Cafe Mokka

Allmendstrasse 14

3600 Thun

Trap
Untergrund-Blättle