UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Zentralamerika: Noch weit entfernt von Barrierefreiheit und Autonomie | Untergrund-Blättle

508601

audio

ub_audio

Zentralamerika: Noch weit entfernt von Barrierefreiheit und Autonomie

Für die 2008 in Kraft getretene UN-Behindertenrechtskonvention haben Aktivistinnen und Aktivisten lange kämpfen müssen. Die Konvention betrachtet Menschen mit Behinderungen nicht mehr als ,,kranke’ Menschen und somit als Objekte von Almosen oder Fürsorge, sondern als Subjekte, als gleichberechtigte Menschen. In den über 150 Staaten, die die Konvention ratifiziert haben, müssen nun die Rechte von Menschen mit Behinderungen sicherstellen. Zum Beispiel das Recht auf Mobilität, auf Bildung und Gesundheit und das Recht, den eigenen Lebensunterhalt durch Arbeit bestreiten zu können. Doch bei der Umsetzung dieser Menschenrechte hapert es sogar in den reichen Ländern der Welt. In Zentralamerika gibt es allenfalls Ansätze, um Menschen mit Behinderungen ein gleichberechtigtes Leben zu ermöglichen.

Creative Commons Logo

Autor: Markus Plate

Radio: npla Datum: 10.08.2015

Länge: 07:48 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Globaler Machtkampf um die Rechte des geistigen Eigentums - Digitale Commons (05.10.2015)Schweiz exportiert verbotene Pestizide in Entwicklungsländer - Verletzung der Basler Konvention (01.06.2017)Kontraposition zur Vollzugsrealität - Gespräch mit dem Sprecher der Gefangenengewerkschaft (26.01.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Demonstration der AbahaliBewegung in Johannesburg.
Friede unter den HüttenbewohnerInnen - Kampf der Macht der Reichen!Widerstand in Südafrika

03.11.2010

- Die Reichen töten unsere Welt. Die Reichen in der Wirtschaft, in den Regierungen und in der Zivilgesellschaft zerstören unsere Welt. Sie zerstören unsere Welt mit einem «Top-Down-System» und indem sie Geld mehr Bedeutung geben als den Menschen.

mehr...
Luis Argerich
Die Diskriminierung von Behinderten durch die Anwendung selektiver ReproduktionstechnologienUnerwünscht

17.09.2013

- Die Bewegung gegen die Entwicklung neuer selektiver Fortpflanzungstechnologien hat in den 1990er Jahren eine breite öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Heute stellt sich die Situation anders dar.

mehr...
Ein selbstgebauter Beobachtungsturm der ZADAktivisten.
Räumung des Areals in Notre-Dame-des-LandesZAD: Keine friedliche Lösung nach fast 50 Jahren Landbesetzung

23.05.2018

- Seit den Siebzigerjahren besetzen Aktivisten in der Nähe von Nantes ein Areal.

mehr...
Inklusion in sächsischen Schulen 5 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention

26.03.2014 - Im März 2009 ist in Deutschland das „Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ der Vereinten Nationen in Kraft getreten. Die ...

Inklusion auf dem Prüfstand - Bericht der Monitoringstelle zur UN-Behindertenrechtskonvention

12.03.2015 - Vor sechs Jahren ist die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft getreten. Mit der Unterzeichnung der Konvention verpflichten sich die Länder, die ...

Aktueller Termin in Den Haag

Anarchistische Boekenwinkel Opstand

De Haagse anarchistische boekenwinkel Opstand is naast een boekenwinkel ook een plek om samen te komen en te discussiëren. Je kunt altijd binnenlopen voor de laatste informatie over acties en voor koffie of thee. Naast boeken over tal ...

Donnerstag, 22. Oktober 2020 - 17:00

De Samenscholing, Beatrijsstraat 12, 2531 Den Haag

Event in Hamburg

Who's Afraid of Raimunda

Donnerstag, 22. Oktober 2020
- 19:30 -

Kampnagel

Jarrestraße 20

22303 Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle