UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Rassistischer Mob in Heidenau vs. Massennotunterkunft in der HTWK-Turnhalle Leipzig - O-Töne von Protestierenden | Untergrund-Blättle

508505

Podcast

Politik

Rassistischer Mob in Heidenau vs. Massennotunterkunft in der HTWK-Turnhalle Leipzig - O-Töne von Protestierenden

Mögliche Heute (24.08.2015) um 15.00 Uhr sollten die Geflüchteten aus der Notunterkunft in der Turnhalle der HTWK-Leipzig nach Heidenau bei Dresden umquartiert werden.

Dagegen setzten sich die Geflüchteten allerdings aufgrund der seit Tagen angeheizten rassistischen Stimmungsmache und den gewalttätigen Übergriffen auf die Asylunterkunft in Heidenau zu Wehr. Spontan solidarisierten sich 200 bis 300 Menschen mit ihnen und blockierten die Abreise des Busses. Eine Redakteurin vom tagesaktuellen Magazin bei Radio Blau sprach mit anwesenden Demonstrierenden. Abmoderation: Nach Langen Verhandlungen war es dann am Ende des Tages endlich entschieden: Die Geflüchteten dürfen vorerst in der HTWK-Halle bleiben, so Polizeipräsident Merbitz. Die Landesdirektion Sachsen hatte sich vorher dagegen ausgesprochen, da dort Strom, Versorgung und Sicherheitsdienst abgezogen werden würden. Solidarische Anwohner_innen, sowie Initiativen in Connewitz vor Ort hatten allerdings bekundet, die Versorgung zu übernehmen. Am Dienstag wird es zu weiteren Verhandlungen zur zukünftigen Unterbringung kommen. weitere Beiträge zur Situation: Radio Blau: http://www.freie-radios.net/72183 Radio Corax: http://www.freie-radios.net/72185 FSK: http://www.freie-radios.net/72187

Autor: Radio Blau Aktuell

Radio: RadioBlau Datum: 24.08.2015

Länge: 06:31 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Bezahlbarer Wohnraum für alle?
Jugendliche und Geflüchtete kämpfen gemeinsam um politische TeilhabeWohnungen für alle?

20.07.2016

- Berliner Schülerinnen und Schüler solidarisieren sich mit Geflüchteten aus dem Irak, aus Afghanistan und aus Syrien.

mehr...
Dunkles Berlin.
Nächtliche Massenschlägerei von Maskierten im Hipster-BezirkTerror in Berlin

16.03.2016

- In Berlins Hipster-Bezirk Prenzlauer Berg ist es zu einer nächtlichen Massenschlägerei von Maskierten und Bewaffneten bekommen – vor einer Notunterkunft für Geflüchtete. Ist das ein Zufall? Die Polizeimeldung und einige Massenmedien wollen es so aussehen lassen.

mehr...
Die Stimmung ist spätestens seit Merkels Kursänderung in der Flüchtlingspolitik nicht vorteilhaft, um an die Beweglichkeit einer auf Gemütlichkeit eingeschworenen Gesellschaft zu appellieren.
Notunterkünfte für Geflüchtete schliessenWie steht es um den Integrationsprozess in Deutschland?

29.06.2016

- Integration ist zum Schlüsselkonzept des gesellschaftlichen Friedens avanciert.

mehr...
Die Ministerpräsidentin und Innenministerin und Ministerpräsident und Innenminister Heike Geissler vor der [...]

24.08.2015 - In einer Turnhalle in Leipzig sind zur Zeit Flüchtlinge untergebracht. Heute sollten sie weitergeleitet werden. Ausgerechnet nach Heidenau. Es gibt ...

Geflüchtetenunterkunft Leipzig- Friedliche Demo und Proteste gegen die ’Abschiebung’ der Geflüchteten nach Heidenau

26.08.2015 - Seit Mittwoch, dem 19.8, sind 51 Geflüchtete in der Sporthalle der HTWK, in Leipzig untergebracht. Ursprünglich kommen diese Geflüchteten aus der ...

Dossier: TTIP/TiSA
Mehr Demokratie - Foto by Edda Dietrich (   - )
Propaganda
Attention la radio ment

Aktueller Termin in Leipzig

Buchvorstellung | Brasilien über alles - Bolsonaro und die rechte Revolte

translib

Montag, 27. Juni 2022 - 19:00 Uhr

translib, Goetzstraße 7, 04177 Leipzig

Event in Mainz

Attila the Stockbroker

Montag, 27. Juni 2022
- 21:00 -

Hafeneck

Frauenlobstraße 93

55118 Mainz

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle