UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Recht auf informelle Selbstbestimmung sehr hohes Gut. - Polizei darf nicht einfach präventiv gegen kritische filmische Begleitung ihres Einsatzes vorgehen | Untergrund-Blättle

508161

audio

ub_audio

Recht auf informelle Selbstbestimmung sehr hohes Gut. - Polizei darf nicht einfach präventiv gegen kritische filmische Begleitung ihres Einsatzes vorgehen

In einer am Donnerstag bekanntgewordenen Entscheidung stärkt das Bundesverfassungsgericht die Rechte von soganannten DemonstrationsbeobachterInnen.In einer nun durch das oberste Gericht aufgehobenen Entscheidungen war die Personenkontrolle eines Mitglieds der Göttinger Bürgerrechtsorganisation „Bürger beobachten Polizei und Justiz“ durch Beamte einer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) anlässlich einer Demonstration in Göttingen zunächst für rechtmässig erklärt worden. Das Verfassungsgericht erklärte nun sowohl die Kontrolle als auch die Gerichtsentscheidung für unverhältnismässige Eingriffe in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Über das Urteil sprachen wir mit Roland Laich von der Gruppe BürgerInnen beobachten Polizei und Justiz, Göttingen.

Creative Commons Logo

Autor: Fabian

Radio: RDL Datum: 09.10.2015

Länge: 12:53 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Interview: Homonationalismus und Pinkwashing - Zur Kampagne der israelischen Regierung (23.07.2012)Black Lives Matter - Institutioneller Rassismus bei der Schweizer Polizei (26.10.2016)Verfassungsgericht erlaubt Sampling - Zeitenwende im Urheberrecht (02.06.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Propagandakleber von ABC Brighton der zur Solidarität mit Jock Palfreeman aufruft.
Selbstverteidigung ist kein AngriffJock Palfreeman in Bulgarien zu 20 Jahren Haft verurteilt

21.10.2010

- Jock Palfreeman ist ein junger Australier, der nach ungefähr zwei Jahren Untersuchungshaft in Bulgarien des vorsätzlichen Mordes für schuldig gesprochen wurde.

mehr...
Esther Vargas
Prognose-Software für die PolizeiDurchleuchtung und Scoring von Menschen

14.01.2016

- In Fresno, im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien, kommt eine neue Software mit dem Namen „Beware“ zum Einsatz, die personenbezogene Daten auswertet und das Verhalten von Menschen für polizeiliche Zwecke verdatet und zu berechnen sucht.

mehr...
Haupteingang zum Gelände des Bundesnachrichtendienstes in Pullach.
JournalistInnen ziehen gegen den BND vor GerichtWie verklagst du einen Geheimdienst?

30.03.2016

- Der Bundesnachrichtendienst überwacht Millionen von E-Mails und sammelt dabei massenhaft Metadaten. Diese Praxis der Überwachung kann nicht ausschliessen, dass auch Journalisten ins Schleppnetz geraten – ein Umstand, der für eine Demokratie nicht akzeptabel ist.

mehr...
Überwachung von Linken in Göttingen

21.06.2017 - Wir blicken in der laufenden Stunde auf Überwachung. Ende vergangener Woche wurde bekannt, dass die Polizei in Göttingen vermeintlich Linke überwacht ...

Politische Hürden gegen Seenotrettung und Menschenrechtsbeobachtung im Mittelmeer: Auch in zweiter Instanz war die [...]

16.09.2019 - Die Nichtregierungsorganisation Mare Liberum hat sich zum Ziel gesetzt, die Menschenrechtssituation in der Ägäis zwischen der Türkei und den ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Buskarten zur Ende Gelände-Aktion im Rheinland

Unsere Aktion findet vom 23. bis 28.09.2020 im Rheinischen Braunkohlerevier statt, blockieren werden wir von Freitag bis Sonntag. Gemeinsame Bus-An- und Abreise aus Frankfurt!

Mittwoch, 23. September 2020 - 11:00

Café KoZ, Mertonstraße 26-28, 60325 Frankfurt am Main

Event in Wien

Good Wilson

Mittwoch, 23. September 2020
- 19:00 -

Museumsquartier

Museumsplatz 1

1070 Wien

Trap
Untergrund-Blättle